Please wait...
News / Armin Huttenlocher schlägt bei IFOK auf
Sieben Jahre waren es auch, die Armin Huttenlocher bis 2007 bei Burson-Marsteller verbrachte, zuletzt als Leiter des B-M-Hauptstadtbüros und Geschäftsführer Public Affairs
26.06.2014   News
Armin Huttenlocher schlägt bei IFOK auf
 
Der Prozess ist ein Abgang auf Raten gewesen. Bereits im April war bekannt geworden, dass Armin Huttenlocher Fleishman Hillard verlassen wird. Jetzt ist es auch klar, in welche Richtung: Er geht zum Institut für Organisationskommunikation (IFOK).

Huttenlocher übernimmt Anfang August die Geschäftsführung der neu gegründeten IFOK-Tochter Meister Europe. Die Agentur wird ihren Sitz in Berlin haben. Das 1995 gegründete IFOK mit Standorten in Bensheim bei Frankfurt, Berlin, München, Düsseldorf und in Brüssel vollzieht damit einen weiteren Schritt in seiner internationalen Expansion, nachdem die Agentur bereits mit der Meister Consultants Group ein Tochterunternehmen in den USA aufgebaut hatte. Laut IFOK-Chef Hans-Peter Meister sollen sich Huttenlocher und sein Team um den Ausbau des Geschäfts mit den Themen Nachhaltigkeit und Bürgerbeteiligung in Brüssel sowie innerhalb der EU und Osteuropa kümmern.
Huttenlocher, der sich von Fleishman Hillard Germany nach sieben Jahren Agenturzugehörigkeit verabschiedet hatte und als CSR-Experte gilt, leitet dort derzeit offiziell noch als Geschäftsführer und Senior Partner die Bereiche Public und Corporate Affairs. Die Leitung der Berliner FH-Niederlassung hat Hanning Kempe, Geschäftsführer von Fleishman Hillard Deutschland, jedoch längst übergangsweise übernommen - Er sucht noch nach einem Nachfolger für Huttenlocher.

Magazin & Werkstatt