Please wait...
News / "Video gucken, Texte lesen, kurz diskutieren, entscheiden"
12.06.2014   News
"Video gucken, Texte lesen, kurz diskutieren, entscheiden"
 
Der erste Jury-Tag beginnt und wider Erwarten findet die Jurysitzung nicht in einem dunklen Raum ohne Fenster statt, sondern im Treppenhaus des Palais des Festivals, das wir leider nicht durch den Künstlereingang betreten, wie die Filmgrößen vor einigen Wochen, sondern durch den Backstage-Eingang. Das ist aber nicht minder aufregend, denn schließlich gingen durch diese Hallen schon viele Berühmtheiten: Cary Grant oder Grace Kelly, oder eben auch Amir Kassaei.

Das Treppenhaus empfindet die 21-köpfige PR-Jury zunächst als Glücksgriff, denn schließlich sitzen wir somit nicht die nächsten zehn Stunden mit viel Kaffee im Dunklen, sondern haben sogar ein klein bisschen Ausblick auf das Meer, in dem gewohnheitsgemäß dicke Jachten schaukeln. Leider entfaltet das Treppenhaus, im Verlauf des Tages allerdings eine brutale Hitze, die sich nicht gerade förderlich auf die Konzentrationsfähigkeit der Jury auswirkt.

Und gerade an den ersten drei Tagen erwartet uns ein Marathon. Die über tausend Awardeinreichungen müssen wohl oder übel zusammengedampft werden, um mit einer Shortlist ernsthaft über Bronze-, Silber- und Gold-Gewinner beraten zu können. Daher heißt das Motto des ersten Tages Arbeitsteilung und in kleineren Gruppen passiert nur eines: Video gucken, Texte lesen, kurz diskutieren, schnell entscheiden.

So grausam es klingt, aber aber hier scheidet sich schnell die Spreu vom Weizen und obwohl viele guten Arbeiten dabei sind – ja, eigentlich sind alle Einreichungen wirklich gute Arbeit – doch die Cannes Lions ermahnen uns, dass wirklich nur ausgezeichnetes übrig bleibt und das ist dann doch schnell erkennbar.

Es besticht, was wir bei Ketchum den "RISC"-Faktor nennen: gute Recherche, die zu einem herausragenden Insight führt. Daraus abgeleitet eine stringente Strategie kombiniert mit einer bestechend kreativen Idee. Klingt offensichtlich oder? Aber es sind nur wenige Einreichungen, die am Ende wirklich ein "Wow" entlocken. Und diese werden zur Shortlist übrigbleiben. Schaun wir mal. 

Petra Sammer ist Chief Creative Officer bei Ketchum Pleon in München und in diesem Jahr Jurymitglied bei den PR Lions in Cannes. Hier berichtet sie in loser Reihe, was sie dort in den Awards-Hinterzimmern erlebt.

Magazin & Werkstatt