Please wait...
News / Frist für "Albert Oeckl Wissenschaftspreis 2014" läuft
19.05.2014   News
Frist für "Albert Oeckl Wissenschaftspreis 2014" läuft
 
Der Startschuss für den "Albert Oeckl Wissenschaftspreis 2014" ist gefallen. Noch bis zum 30. Juni können Studierende und junge Wissenschaftler ihre Arbeiten in den beiden Kategorien Bachelor/Master und Dissertation einreichen. Voraussetzung: Die wissenschaftlichen Abschluss- und Doktorarbeiten müssen sich um ein Thema aus PR und Kommunikationsmanagement drehen.

Die Preise, die auf der Gala des Internationalen Deutschen PR Preises im Januar kommenden Jahres vergeben werden, sind mit jeweils 1500 Euro dotiert. Vor dem Sprung aufs Podest müssen sich die Einreichungen aber der Bewertung einer hochkarätigen Jury stellen. Dem Gremium unter der Leitung von Ulrike Röttger (Universität Münster) gehören Tomke Prey (BASF), Lars Rademacher (Macromedia Hochschule für Medien und Kommunikation), Peter Szyszka (Hochschule Hannover) und Stefan Wehmeier an.

Der Wissenschaftspreis steht sowohl Mitgliedern der Deutschen Public Relations Gesellschaft als auch Nichtmitgliedern offen. Hinter dem von der DPRG und dem BASF-Konzern gestifteten Wettbewerb steht der Wunsch, Nachwuchsleistungen auszuzeichnen und über den Verband hinaus in der gesamten Kommunikationsbranche bekannt zu machen. Der dem PR-Wissenschaftler sowie DPRG-Gründungs- und Ehrenmitglied Albert Oeckl gewidmete Preis wurde erstmalig 1985 ausgehändigt. Weitere Informationen zur Einreichung gibt es auf www.der-deutsche-pr-preis.de.

Magazin & Werkstatt