Please wait...
News / Andrea Nahles vergibt PR-Etats
Arbeitsministerin Andrea Nahles lässt neue Agenturen ans Werk. Foto: spdfraktion.de (Susie Knoll / Florian Jänicke)
14.05.2014   News
Andrea Nahles vergibt PR-Etats
 
Das Bundesministerium für Arbeit und Soziales (BMAS) hat Rahmenverträge für Kommunikation und PR mit den Agenturen Neues Handeln, Johanssen + Kretschmer und einer Bietergemeinschaft aus den zur Hirschen Group gehörenden Ressourcenmangel und 365 Sherpas abgeschlossen. Das Institut für Organisationskommunikation (IFOK) und Ketchum Pleon sind raus.

Für welche Aufgaben im einzelnen das Ministerium die vier PR-Dienstleister in den kommenden vier Jahren heranzieht, steht nach Auskunft eines Ministeriumsssprechers noch nicht fest. Wie aus dem Amtsblatt der Europäischen Union für das öffentliche Auftragswesen hervorgeht, sind die Aufgabenfelder Strategie und Konzeption von PR, Issue Management und Agenda Setting, Presse- und Medienarbeit, Text-, Redaktions- und Gestaltungsleistungen sowie Tagungen, Kongresse und andere Veranstaltungen.

Darüber hinaus hat das Ministerium unter Führung von Andrea Nahles (SPD) seine Werbeagentur ausgetauscht. Für Zum Goldenen Hirschen kommt jetzt Butter an Bord. Die Berliner - ebenfalls mit einem Rahmenvertrag ausgestattet - dürfen sich unter anderem um TV-Spots, Anzeigen, Plakate und Broschüren kümmern.

Magazin & Werkstatt