Please wait...
News / Mehr Juroren, weniger Kategorien
08.05.2014   News
Mehr Juroren, weniger Kategorien
 
Nur noch zwei statt bisher vier Kategorien, dafür 21 statt zuletzt 14 Jurymitglieder - Das sind die grundlegenden Veränderungen des Klappe PR Filmfestivals 2014 gegenüber dem Vorjahr. Von dem erweiterten Expertengremium erhofft sich auch der Veranstalter, die BDW Service- und Verlagsgesellschaft Kommunikation, einen höheren "Knowledge Transfer".

Juryvorsitzende sind Bernadette Tillmanns‐Estorf, Direktorin Unternehmenskommunikation bei B. Braun Melsungen, und Thorsten Hebes, Geschäftsführer und Partner bei Serviceplan Public Relations. Die beiden haben gemeinsam mit dem Kommunikationsverband, der "DIE KLAPPE - DAS PR Filmfestival" ausschreibt, die Kategorien überarbeitet. Agenturen, Unternehmen und Organisationen aus Deutschland, Österreich und der Schweiz können ihre Filme in den Disziplinen Interne und Externe Kommunikation einreichen. Die Einreichungen sollen als "Case" erfolgen, das heißt: Film mit einer Beschreibung zu Aufgabenstellung, Strategie, Idee, Umsetzung und Ergebnis. Eingereicht werden kann bis zum 30. Mai 2014 auf www.dieklappe.de.

Zur Jury gehören: Mirko Kaminski (Achtung!), Melanie Rönnfeld (atkon), Christian Weishuber (Allianz Deutschland), Bernadette Tillmanns‐Estorf (B. Braun Melsungen, Vorsitz), Silke Buschulte‐Ding (BASF), Martin Spingys (Bayer), Barbara Schmidt (Cineteam Mediaworks), Antje Neubauer (DB Mobility Logistics), Nico Reinhold (Deutsche Bank), Astrid von Rudloff (ergo Unternehmenskommunikation), Stefan Kiwit (Exit-Media), Mirco Völker (Fischer Appelt tv media), Sandra Harzer‐Kux (G+J Corporate Editors), Burkhard Tewinkel (KircherBurkhardt), Katharina Stinnes‐Mauch (Kommunikationsverband e.V.), Bernhard Jungwirth (MHoch4), Dirk Kedrowitsch (Pixelpark), Nico Kunkel (PR Report), Thorsten Hebes (Serviceplan Public Relations, Vorsitz), Kerstin Richter‐Östreicher (w&v) und Andreas Panzeri (Werbewoche)
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt