Please wait...
News / Michael Arretz verlässt Textildiscounter
Michael Arretz kehrt nach Hamburg zurück. Foto: kik-blog.de
07.05.2014   News
Michael Arretz verlässt Textildiscounter
 
Michael Arretz, seit August 2010 Geschäftsführer für Nachhaltigkeitsmanagement und Unternehmenskommunikation beim Bönener Textilhändler Kik, hat das Unternehmen Ende April verlassen. Er werde dem Discounter aber, wie es heißt, weiterhin beratend zu Seite stehen. Knapp vier Jahre mit einigen Rückschlägen hat er hinter sich.

Eigens für Arretz hatte die Kik Textilien und Non-Food GmbH das Ressort Unternehmenskommunikation, Qualitätssicherung und Nachhaltigkeitsmanagement geschaffen, nachdem Kritik an Arbeitsbedingungen bei Lieferanten in Bangladesch laut geworden war. Der Geschäftsführer der Otto Group-Tochter Systain Consulting, der "Kunde ist König" bereits seit 2007 beraten hatte, sollte die nordrhein-westfälische Kette in ein führendes Handelsunternehmen auf dem Gebiet Nachhaltigkeit verwandeln. Er startete unter anderem eine Imagekampagne, brachte den ersten Nachhaltigkeitsbericht des Unternehmens heraus und installierte ein Team in Bangladesch, das die Produzenten zu besseren Produktionsbedingungen anleiten sollte. Doch die Glaubwürdigkeit der CSR-Bemühungen wurde immer wieder in Frage gestellt, etwa 2013 nach dem Fabrikeinsturz von Rana Plaza in Bangladesch.

Nun habe sich Arretz "aus persönlichen Gründen" entschlossen, seinen Job bei Kik aufzugeben. Nach Informationen der "Textilwirtschaft" wird er künftig als selbstständiger Berater in Hamburg arbeiten. Seine Aufgaben blieben Sache der Geschäftsführung. Die Kommunikation hingegen ist jetzt Sache von Joachim A. Klähn. Der hatte Anfang Dezember 2013 die neu geschaffene Position des Bereichsleiters Corporate Communications & Public Affairs übernommen.

Magazin & Werkstatt