Please wait...
News / Rolf Kleine kehrt PR den Rücken
Rolf Kleine macht es den SPD-Ausflüglern Béla Anda und Hans-Jörg Vehlewald nach
28.04.2014   News
Rolf Kleine kehrt PR den Rücken
 
Die "Bild"-Zeitung nimmt Rolf Kleine, Ex-Sprecher des früheren SPD-Kanzlerkandidaten Peer Steinbrück, wieder in ihren Reihen auf. Das berichtet "Spiegel Online". Demnach soll der 53-Jährige einen Job in der Berliner Redaktion bekommen. Kleine hatte sich Ende 2011 aus dem Journalismus verabschiedet.

Zwölf Jahre lang hatte er das Hauptstadtbüro der "Bild" geleitet, um im Februar 2012 zum Immobilienunternehmen Deutsche Annington zu wechseln. Dort kümmerte er sich um die politische Kommunikation des Wohnungsvermieters mit Negativ-Image. Knapp anderthalb Jahre später trat Kleine die Nachfolge von Michael Donnermeyer als Steinbrück-Sprecher an. Er sollte in den rund 100 Tagen bis zur Bundestagswahl 2013 die Fehler im Kommunikationsmanagement des Kandidaten korrigieren, stand jedoch mehrfach selbst unter Beschuss, etwa wegen seiner Griechenland-kritischen Berichterstattung 2010.

Vom kommenden Monat an wird Kleine laut "Spiegel" seine kurzzeitig unterbrochene, insgesamt 17 Jahre währende Karriere bei Springer fortsetzen können. Jedoch nicht, wie es heißt, auf seinem alten Posten als Chef des Hauptstadtbüros. Das werde im Politik-Ressort aufgehen.

Magazin & Werkstatt