Please wait...
News / "Twitter ist eine Fundgrube für Geschichten"
Foto: Michael B. Rehders
16.04.2014   News
"Twitter ist eine Fundgrube für Geschichten"
 
Wie sich der Kurznachrichtendienst Twitter effektiv nutzen lässt und wie und Unternehmen von den Einsatzmöglichkeiten des Infonetzwerks profitieren können, erläuterte Twitters Deutschland-Kommunikationschef Dirk Hensen Ende März im PR Club Hamburg.

Mit der Entwicklung einer völlig neuen Möglichkeit zur Erstellung, zum Verteilen und Entdecken von Inhalten hat Twitter die Kommunikation demokratisiert: Jede Stimme kann sofort und ungefiltert auf der ganzen Welt gehört werden. In über 35 Sprachen verfügbar, hat Twitter monatlich mehr als 240 Millionen aktive Nutzer. Immer mehr Menschen nutzen Twitter, um auf dem Laufenden zu bleiben. "Twitter ist eine Fundgrube für Geschichten, ein unverzichtbares Recherche-Tool und eine Plattform für Reporting in Echtzeit", so Hensen.

Auch bei Marken und Unternehmen erfreut sich Twitter immer größerer Beliebtheit. Nahezu alle großen deutschen Redaktionen im Bereich Zeitungen, Zeitschriften und auch Regionalzeitungen nutzen mittlerweile Twitter: Die Spitze bildet der Spiegel (@spiegel_eil) mit rund 438.000 Followern, gefolgt von @sternde (411.000 Follower) und @zeitonline (384.000 Follower). Und auch die Fernsehsender haben Twitter in Ihre Berichterstattung eingebaut.

Nach Hensen bietet Twitter für Unternehmen eine geeignete Möglichkeit, Feedback von Kunden einzuholen, Wettbewerber zu beobachten und Beziehungen zu Kunden aufbauen und zu pflegen. "Gerade im Bereich Customer Service kann Twitter im Unternehmen effektiv eingesetzt werden", erklärt Hensen. Und auch zum Profiling biete Twitter gute Möglichkeiten. Ein Beispiel dafür sind Thomas Rabe und Karl-Thomas Neumann, zwei prominente CEOs, die Twitter nutzen, um Ihr Unternehmen zu repräsentieren und aktiv an der Konversation rund um Ihre Marke auf Twitter teilzunehmen. Und letztlich hätten PR-Schaffende mit Twitter die Chance, direkt mit Journalisten und Multiplikatoren in Kontakt zu treten. Das Unternehmen Twitter verzichtet selbst beispielsweise komplett auf Pressemeldungen und kommuniziert stattdessen ausschließlich über verschiedene Twitter Accounts.

Voraussetzung für einen erfolgreichen Einsatz von Twitter in Unternehmen ist die Integration in die Kommunikationsstrategie. "Ein Twitter-Account steht und fällt mit seiner Relevanz. Bevor Unternehmen einen Account ins Leben rufen, müssen die strategische Ausrichtung und die Ziele klar definiert sein", so Hensen.

Den Teilnehmern der PR Club-Veranstaltung gab Hensen praktische Tipps an die Hand, wie man als Unternehmen effizient mit Twitter arbeiten kann. Als wirkungsvollste Maßnahmen betrachtet Hensen das Einbinden von visuellen Elementen und Verlinkungen. "Visuals und relevante Links erhöhen die Interaktion mit dem Tweet", führt Hensen aus. Die Verwendung von Hashtags führe zu einer besseren Kategorisierung und damit Auffindbarkeit der Tweets. Innerhalb der Kommunikation mit den Zielgruppen sei ein schnelles Agieren und die Wahrung von Authentizität von hoher Bedeutung, um einen einheitlichen Unternehmensauftritt nach außen zu gewährleisten.

Simone Hopf, PR Club Hamburg

Magazin & Werkstatt