Please wait...
News / Social-Media-Ranking für Industrieunternehmen
Laut induux haben Industrieunternehmen den Sinn der aktiven Kommunikation und weltweiten Vernetzung längst für sich erkannt. Dies will der Anbieter mit seinem Social-Media-Ranking B2B zeigen.
17.01.2014   News
Social-Media-Ranking für Industrieunternehmen
 
Die Investitionsgüterindustrie kann mit induux ein eigenes Social Network nutzen. Es soll Industrieunternehmen erleichtern, einen Überblick über sämtliche Social-Media-Aktivitäten der Branche zu erhalten.

induux bündelt zum einen Informationen zu allen Social Media-Aktivitäten zahlreicher Industriebranchen. Außerdem ist induux ein eigenes soziales Netzwerk, in dem sich die Investitionsgüterindustrie und ihre Dienstleister präsentieren und "auf Augenhöhe" vernetzen können, wie der Anbieter betont. 

Wöchentlich erstellt induux Social-Media-Rankings einzelner Industriezweige. Hierfür zählt das Soziale Netzwerk bei Facebook die Zahl der Likes, der Nutzer, die über eine Firma sprechen, der Checkins und der Effizienz. Unklar bleibt hier, wie induux diese Effizienz berechnet. 

Von Twitter vergleicht induux unter anderem die Anzahl der Follower einer Firma, der Freunde, der Tweets pro Monat und seit wann es diesen Twitter-Kanal gibt. Mit einer selbst entwickelten Formel will das Ranking auch die Frage klären, wie viel Aufwand hinter einem Social-Media-Kanal steckt und wie gut dessen Wirkung ist.

Das Gesamt-Ranking Social Media führte in Kalenderwoche 3 die Krones AG an, vor Liebherr und Linde.

Die Nutzung der Basisfunktionen von induux ist kostenfrei. Zusätzliche Module, für Social Media und Sales, kosten 50 bis 150 Euro pro Monat.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt