Please wait...
News / Unternehmen engagieren sich oft nur für ihren guten Ruf
Die Markenberatung cuecon hat Unternehmen zu ihrer Werteorientierung befragt.
12.12.2013   News
Unternehmen engagieren sich oft nur für ihren guten Ruf
 
Nur wenige Unternehmen in Deutschland sind der Ansicht, dass ihr Kerngeschäft gesellschaftlichen Nutzen hat. Den Bemühungen um Nachhaltigkeit zum Trotz mangelt es also an dem Bewusstsein der eigenen Relevanz, und der Antrieb zum Engagement ist selten altruistisch. Dies sind Ergebnisse einer Umfrage von cuecon.

Die Leistung des Unternehmens erkennt nicht einmal die Hälfte als Möglichkeit zur Generierung von gesellschaftlichem Mehrtwert an. Die meisten nennen auf die Frage, welchen Nutzen sie stiften, wirtschaftliche Aspekte oder CSR-Maßnahmen, die außerhalb des Kerngeschäfts durchgeführt werden.

Externe Motivation, internes Engagement

Gesellschaftliches Engagement ist größtenteils auch nicht motiviert durch Altruismus, sondern vielmehr durch externe Gründe. Cuecon fasst die meistgenannten Antworten auf die Frage nach dem Ziel der bereits durchgeführten Maßnahmen Engagement zusammen mit dem Begriffen "Reputation", "Mitarbeiterzufriedenheit" und "wirtschaftliche Vorteile".

Ausschlaggebend ist also größtenteils das Ansehen, nicht die intrinsische Motivation. Das Engagement ist außerdem bei den meisten Unternehmen eher nach innen gerichtet. So geht es den Befragten neben der Verbesserung der Arbeitsbedingungen und der Unternehmenskultur um die Produktqualität und -sicherheit sowie die Effizienz der Produktion. Citizenship-Maßnahmen führen nur ungefähr 5 Prozent durch.

Der Antrieb eines Unternehmens zum Handeln ist dabei auch selten bekannt. Viele Mitarbeiter beschrieben zwar, dass ihr Unternehmen sich bereits für die Verbesserung der Unternehmenskultur oder der Arbeitsbedingeungen einsetze, doch warum sie dies tun, war häufig unklar.

Die drei am häufigsten auftauchenden Begriffe in den Antworten auf die Frage, wie der gesellschaftliche Nutzen der Kernleistung des eigenen Unternehmens aussähe, sind Verbesserung, Ehrlichkeit und Information. Darüber hinaus werden vor allem Dinge genannt, die entweder nichts mit der Kernleistung der Unternehmen zu tun haben oder nur für eine spezifische Gruppe von Nutzen sein könnten.

An der nicht repräsentativen Studie nahmen von Juli bis September 2013 Fach- und Führungskräfte aus 35 Unternehmen teil.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt