Please wait...
News / Hugo-Boss-Mann Philipp Wolff kommt im Dezember
Philipp Wolff
05.11.2013   News
Hugo-Boss-Mann Philipp Wolff kommt im Dezember
 
Der langjährige Hugo-Boss-Kommunikationschef Philipp Wolff (Foto), 47, wechselt beim Münchner Medienriesen Hubert Burda ein.

Bis Ende des vergangenen Jahres hat es Wolff auf mehr als zwölf Jahre in Diensten von Hugo Boss geschafft, zuletzt als Senior Vice President of Worldwide Communication - mit großem Ressort und Verantwortung etwa für die weltweite Kommunikation, klassische Werbung und Mediaplanung, Sponsorships, die Markenführung. Wolff, aus Hamburger Hause, gilt als international gut vernetzt, auch dank Jobs bei der Kreativagentur Grey in New York und der Modemarke Escada, später in Italien.

Anfang des Jahres hatte seine neue Station Burda erst die Kommunikation umgebaut, damals noch unter der Regie von Silke Trösch, die junge Köpfe in der Abteilung nach oben zog. Im Frühjahr verabschiedete sich Trösch plötzlich vom Unternehmen, bei dem sie nur knapp ein Jahr zuvor das Erbe von Nikolaus von der Decken angetreten hatte. Die Chemie stimme nicht mehr, war zu hören, zwischen der ehemaligen Kraft-Foods-Kommunikatorin, die in München reformieren wollte und sollte, und ihrem Chef, Burda-Vorstand Philipp Welte.

Welte selbst macht die Kommunikation seitdem, am 1. Dezember übergibt er an Wolff, der künftig an Welte berichtet. In Wolffs Teams als Abteilungsleiter: Julia Korn, Corporate PR, Jonas Grashey, Brand PR, Sebastian Doedens, Public Affairs, und Sabine Schmid, Creative Services.


Mehr dazu im Netz:

Kolumne bei "Welt.de": Zu Wolffs Abschied bei Hugo Boss

Magazin & Werkstatt