Please wait...
News / Warum sich Blogs für Unternehmen lohnen können
Das White Paper von Hilker Consulting liefert Gründe, warum Unternehmen eigene Blogs einsetzen sollten.
29.10.2013   News
Warum sich Blogs für Unternehmen lohnen können
 
Vorbehalte gegenüber Corporate Blogs sollten Unternehmen schnell über Bord werfen. Der Nutzen überwiege, heißt es in dem White Paper "Corporate Blogs für Unternehmen" von Hilker Consulting. Da nur 28 Prozent der Unternehmen bislang auf solche Blogs setzen, soll dem Rest nun der Einstieg schmackhaft und einfach gemacht werden.

Corporate Blogs sind gut fürs Image
Für alle Unternehmen, die einen Mangel an Themen, Autoren oder Strategie beklagen  nennt das White Paper einige Gründe für den Einsatz dieser Kommunikationsform. Zum einen sei der Corporate Blog ein Mittel des Reputationsmanagements. Das Unternehmen könne sich als Experte positionieren und Vertrauen von Kundenseite gewinnen.

Und auch Neukunden ließen sich durch die erhöhte Online-Präsenz angeln - außerdem biete ein Corporate Blog die Chance, um durch die Kommentare der Kunden eben diese besser kennen zu lernen. Dieses Feedback stellt laut Hilker Consulting auch einen eigenen Grund für den Blogeinsatz dar, denn durch den interaktiven Dialog bliebe ein Unternehmen im Gespräch und auch in Kontakt mit den Zielgruppen, die teilweise eben durch Kommentare direktes Feedback geben.

Anstatt sich ausschließlich über die eigenen Produkte zu präsentieren, biete ein Corporate Blog die Möglichkeit, sich als Unternehmen aus einem anderen Blickwinkel darzustellen - zum Beispiel durch die Präsentation von Arbeitsprozessen, Mitarbeitererfolgen oder Kundenprojekten.

Planung ist die halbe Miete

Um die Vorbehalte gegenüber Blogs zu entkräften, liefert das White Paper Tipps zur Umsetzung von Corporate Blogs. So erfährt man, was zur Konzeption wichtig ist, beispielsweise die Festlegung der Zielgruppen, Analyse der Konkurrenz oder auch die Wichtigkeit des aufmerksamen Issues Managements. Dazu gesellen sich redaktionelle Tipps sowohl zum Inhalt als auch zur Struktur der Artikel, um Leser besonders anzusprechen.

Alles in allem wird Unternehmen ein Werkzeug geboten, an dem sie sich orientieren können, um mit einem eigenen Corporate Blog an den Start zu gehen. Von der Konzeption über die Redaktion bis hin zur Zeitplanung werden zentrale Themen angeschnitten.

Auch das Thema Blog-Marketing wird erwähnt, der Einbau von Social-Media-Buttons beispielsweise oder die Nützlichkeit von Viralem Marketing. Abgerundet wird das ganze durch die Vorstellung eines Best-Practice, nämlich dem Blog der Architektur-Firma Huf Haus. Das White Paper ist online erhältlich.

Magazin & Werkstatt