Please wait...
News / Marc Langendorf wird Heimbachs starker Mann
Marc Langendorf
30.09.2013   News
Marc Langendorf wird Heimbachs starker Mann
 
Marc Langendorf (Foto) ist ab dem 1. Oktober stellvertretender Kommunikationschef bei Siemens, hinter Stephan Heimbach. Langendorf wird die operative Führung der Siemens-Kommunikation übernehmen.

Langendorf stieß im Jahr 2006 zur Siemens-Kommunikation, leitete zwischenzeitlich die Finanzpresse, war für Siemens in den USA und seit Anfang des Jahres für die strategische Kommunikationsplanung verantwortlich. Langendorf ist von Haus aus Wirtschaftsjournalist (u.a. Dow Jones, vwd) und lehrt an der Münchner MHMK.

In seine Verantwortung fallen in Zukunft die Abteilungen 'Financial Media', 'Public Relations and Technology Media', 'Employees and Careers' und 'Customers and Prospects'. Die Leitung übernehmen im Einzelnen: Michael Rossa (Customers and Prospects), Jörn Roggenbuck (Employees and Careers) und Oliver Santen (Public Relations and Technology Media). Um die Finanzpresse kümmern sich Alexander Becker und Ivonne Junghänel unter Langendorfs Leitung. Frische Köpfe und teils neue Strukturen gibt es zudem für die Abteilungen 'Strategic and Content Planning' (Dennis Hofmann) und 'Advertising and Brand' (Birgit Berthold-Kremser).

Hintergrund: Kürzlich hatte die temporäre Abberufung Stephan Heimbachs für Unruhe in der Siemens-Kommunikation gesorgt, parallel durchleuchtete eine Unternehmensberatung die Abteilung - beides nun mit Konsequenzen für Struktur und Besetzung der Siemens-Kommunikation. Erst vor wenigen Tagen war die Trennung zwischen Siemens und Siemens-Kommunikator Christoph Hardt (verantwortlich für Content & Messages) offiziell geworden, der ab November in der Versicherungswirtschaft arbeitet.

Magazin & Werkstatt