Please wait...
News / Dr. Oetker-Sprecher Jörg Schillinger ist BdP-Präsident
Jörg Schillinger
26.09.2013   News
Dr. Oetker-Sprecher Jörg Schillinger ist BdP-Präsident
 
Der Bundesverband deutscher Pressesprecher (BdP) hat gestern Abend in Berlin ein neues Leitungsgremium gewählt. Die Hälfte des zwölfköpfigen Präsidiums wurde bei der Mitgliederversammlung erstmalig gewählt, die andere Hälfte in ihrem Amt bestätigt. Der bisherige Präsidiumssprecher Jörg Schillinger übernimmt das Amt des Präsidenten. Zum Präsidiumssprecher wurde Harald Händel gewählt.

Neu hinzu gekommen sind Markus Beeko von Amnesty International, Kristin Breuer von Astra Zeneca, Verena Köttker von der Alba Group, Regine Kreitz von der Hertie School of Governance, Monika Schaller von Goldman Sachs und Claudia Wagner von Sasol Olefins and Surfactants. 

Erneut ins Präsidium gewählt wurden Norbert Gelse von Hewlett-Packard, Harald Händel von der Stadt Eberswalde, Jörg Howe von Daimler, Ulrich Kirsch von Hessenmetall, Jörg Schillinger von Dr. August Oetker und Katrin Träger von der Sächsischen Landesvertretung. Es gab keine Gegenkandidaturen.

Geschäftsführende Vizepräsidentin ist Regine Kreitz. Jörg Howe und Katrin Träger wurden als Vizepräsidenten bestätigt. Die zukünftige Schatzmeisterin ist Monika Schaller. 

Schillinger dankte den ausscheidenden Präsidiumsmitgliedern für ihr Engagement: Neben dem ehemaligen Präsidenten Uwe Dolderer, seit August Unternehmenssprecher der Berliner Charité, sind dies Andreas Priefler von Auriscare, Kay Uwe Berg vom Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen, Volker Knauer vom Bundesverband deutscher Banken, Geraldine Schroeder von Storengy Deutschland und Angelika Werner von der Frankfurt School of Finance and Management.

Bei der Mitgliederversammlung beschloss der BdP darüber hinaus, dass Mitglieder die sich einen schweren Verstoß gegen den Kommunikationskodex des DRPR zuschulden kommen lassen, aus dem Verband ausgeschlossen werden.

Magazin & Werkstatt