Please wait...
News / Manfred Bissinger verlässt CP-Dienstleister Hoffmann & Campe
19.08.2013   News
Manfred Bissinger verlässt CP-Dienstleister Hoffmann & Campe
 
Der Publizist Manfred Bissinger (großes Foto), 72, hat Ende Juli nach mehr als 24 Jahren die Hamburger Ganske-Gruppe verlassen. Dies berichtet das "Hamburger Abendblatt". Seit dem 1. August stehe er nicht mehr in Diensten von Hoffmann & Campe Corporate Publishing (CP), wo er zuletzt als Berater wirkte und vor allem für den Kunden Evonik verantwortlich war.

Laut Abendblatt ist Bissinger offenbar im Begriff, zusammen mit der Hamburger Werbeagentur KNSK einen CP-Ableger zu gründen - der Hoffman & Campe CP Konkurrenz machen würde. Bissinger habe das aber nicht bestätigt, sondern gesagt, dass er in einer Findungsphase sei. Gesichert ist aber, dass er schon seit langem KNSK-Anteile hält und in den Räumen der Agentur an der Alster ein Büro besitzt.

Zudem soll Kim Krawehl, aktuell noch Verlagsleiterin bei Hoffmann & Campe CP, dem Abendblatt zufolge zu KNSK wechseln.

Hoffmann& Campe CP produziert Kundenmedien, vor allem Magazine. Evonik ist nach BMW der wichtigste Kunde der Firma. Auch für die KNSK ist der Essener Mischkonzern von großer Bedeutung. Das Abendblatt spekuliert deshalb darüber, ob Bissinger diesen Kunden ganz zu KNSK lotsen könnte.

Manfred Bissinger war von 1993 bis 2002 Geschäftsführer, Herausgeber und Chefredakteur der Zeitung "Die Woche". Von 2001 bis 2010 war Bissinger Geschäftsführer Corporate Publishing des Hoffmann und Campe Verlages.

Bereits im Mai hatte die Ganske-Gruppe mitgeteilt, dass der ehemalige Chefredakteur des Handelsblatts Bernd Ziesemer "im Frühjahr nächsten Jahres" als Geschäftsführer bei Hoffmann & Campe Corporate Publishing ausscheiden wird, um sich einer neuen Aufgabe zuzuwenden. Die Trennung erfolge im freundschaftlichen Einvernehmen.

Magazin & Werkstatt