Please wait...
News / Mirko-Alexander Kahre füllt die Lücke bei Ista
01.08.2013   News
Mirko-Alexander Kahre füllt die Lücke bei Ista
 
Der Essener Energie-Dienstleister Ista hat mit Mirko-Alexander Kahre (Foto), 41, einen neuen Kommunikationschef gefunden. Nach dem Ausscheiden von Maika-Alexander Stangenberg hatte in der Ista-Kommunikation zuletzt Markus Pließnig das Wort, der jetzt wieder in die zweite Reihe rückt.

Kahre macht die interne und externe Kommunikation, kümmert sich um CR und die Unternehmensmarke. Das Unternehmen - spezialisiert aufs Ablesen und Abrechnen von Heizkosten - war kürzlich von Alt- und Minderheitseigentümer CVC Capital und dem Management aufgekauft worden. Noch Ende des vergangenen Jahres stand ein Börsengang im Raum. Ista-CEO Walter Schmidt sieht sein Unternehmen als einen "der zentralen Akteure für das Thema Energieeffizienz", er stehe "grundsätzlich für das Gelingen der Energiewende. Dies wollen wir verstärkt gegenüber all unseren Zielgruppen - Mitarbeiter, Kunden, Medien, Politik und auch Investoren - verantwortlich und mit Nachdruck kommunizieren", so Schmidt.

Ende April dieses Jahres hatte Kahres Vorgänger Stangenberg den Absprung gesucht, um Anfang Mai bei United Internet anzuheuern - für Stangenberg bekannte Gefilde.

Kahre wechselt von Gauly Dittrich van de Weyer, dem noch vergleichsweise jungen, aber offenbar prosperierenden Beratungshaus von Ex-CNC-Mann Thomas Gauly in Frankfurt. Frühere Stationen Kahres waren Eon, Eon Ruhrgas und die Agentur Burson-Marsteller.

Magazin & Werkstatt