Please wait...
News / Deutsche schenken grünen Produkt-Infos kein Vertrauen
Für viele Verbraucher unklar: Was steckt hinter einem Ökolabel?
09.07.2013   News
Deutsche schenken grünen Produkt-Infos kein Vertrauen
 
Die meisten Europäer würden mehr umweltverträgliche Produkte kaufen - wenn sie den Umweltaussagen der Hersteller vertrauen könnten. Das zeigt eine EU-weite Umfrage. Mehr als drei Viertel der Befragten (77 %) würde danach für umweltverträgliche Produkte mehr ausgeben, wenn sie von deren Umweltfreundlichkeit überzeugt wären. Aber nur rund die Hälfte der Europäer (55 %) fühlt sich gut informiert über die Umweltauswirkungen der von ihnen gekauften Produkte. 

Besonders kritisch zeigten sich die Deutschen in der im Auftrag der EU-Kommission im Dezember durchgeführten und Anfang Juli vorgestellten Umfrage: Mehr als zwei Drittel der Deutschen (68%) misstrauen den Angaben der Hersteller zur Umweltbilanz ihrer Produkte - gegenüber knapp der Hälfte (49%) der Bürger im EU-Durchschnitt. Auch den Berichten von Unternehmen zu ihrem Umweltengagement misstrauen die Deutschen mit 70 Prozent deutlich stärker als der europäische Durchschnitt (54%). Kritischer als ihre europäischen Nachbarn sehen die Deutschen dabei auch auf die Öko-Label: 69% halten deren Informationsgehalt nicht für ausreichend (Europa: 59%).

Dass der Kauf von umweltverträglichen Produkten der Umwelt zugutekommen kann, glauben mit 84 Prozent auch die meisten Deutschen (Europa: 89 %). Allerdings hält es nur ein Drittel der Deutschen für einfach, umweltfreundliche Produkte von anderen zu unterscheiden.

Mehr als zwei Drittel der Befragten (69%) sprachen sich in der Umfrage dafür aus, Unternehmen zu Berichten über ihre Gesamtumweltleistung und die ihrer Produkte zu verpflichten.

Die Studie zum Download: "Attitudes of Europeans towards building the single market for green products".
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt