Please wait...
News / Böhm verlässt NBC Universal
Verlässt die Fernseh- für die Agenturszene: NBC-Universal-Sprecher Dirk Böhm/Foto: NBC Universalö
28.05.2013   News
Böhm verlässt NBC Universal
 
Pay-TV-Unternehmen
Abschied vom Glamour: Dirk Böhm, verlässt nach siebeneinhalb Jahren das Münchner Pay-TV-Unternehmen NBC Universal, hierzulande mit Sendermarken wie dem Gruselkanal 13th Street und Syfy. Böhm hat am 31. Mai seinen letzten Arbeitstag. Wohin es ihn zieht – unklar. Insider sehen ihn im Umfeld großer Agenturen wieder andocken.

Ein Nachfolger für Böhm ist noch nicht gefunden. Senderchefin Katharina Behrends möchte Böhms Aufgaben anders zuschneiden – mit einem stärken Augenmerk auf die Marketing-Funktion. Dirk Böhm wurde 2007 Mitglied der Geschäftsleitung des TV-Unternehmens. Gut möglich, dass ihm in München keine adäquaten Entwicklungsmöglichkeiten offen standen. Seine Karriere vor NBC war sportlich geprägt – mit Stationen beim Fußballverein Borussia Dortmund, dem früheren Sportfernsehen DSF sowie dem Marktforschungsinstitut Sport+.

Wermutstropfen für Böhm: Das NBC-Jahreshighlight, die Schlagzeilen-trächtige Verleihung des „Shocking Shorts Award“ von 13th Street, traditionell einer der gesellschaftlichen Höhepunkte auf dem Filmfest München und Stadtgespräch schon allein wegen der Wahl besonders ausgefallener Party-Locations, wird er nicht mehr mitbetreuen.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt