Please wait...
News / Neues Portal soll Journalisten die Recherche erleichtern
ResponseSource soll die Arbeit von Journalisten und PR-Schaffenden erleichtern.
23.05.2013   News
Neues Portal soll Journalisten die Recherche erleichtern
 
DWPub bringt seinen Anfrageservice für Journalisten nach Deutschland: ResponseSource heißt das kostenfreie Recherche-Tool, das Journalisten mit PR-Schaffenden zusammenbringen soll.

Journalisten können über die Website www.responsesource.de Anfragen für Artikel stellen und zum Beispiel detaillierte Angaben zu Experten für Interviews, Fallstudien, Bilder, Videos, Statistiken, Testprodukte, Informationen zu Veranstaltungsorten sowie Film- und Foto-Locations anfordern. Dazu ist es möglich, neben den eigenen Kontaktdetails auch eine Terminfrist für Antworten einzugeben. Die Anfragen werden dann an zahlreiche PR-Kontakte in den relevanten Branchen geleitet. Durch den schnellen Zugang zu Informationsressourcen soll die Recherche-Zeit minimiert werden.

Das Portal ermöglicht zudem Journalisten sowie PR-Verantwortlichen die Erstellung eines eigenen Profils. So lässt sich im Falle der PR-Schaffenden beispielsweise besser steuern, zu welchem Themen sie Medienanfragen erhalten. Das Prinzip: PR-ler bezahlen fürs Dabeisein, für Journalisten ist der Service kostenfrei. In den ersten 12 Monaten nach dem Launch ist das Portal auch für PR'ler kostenlos.

ReponseSource wurde am 22. Mai in Deutschland und weiteren EU-Staaten gestartet. In Großbritannien verzeichnet der Service nach eigenen Angaben bereits rund 24.000 Anfragen pro Jahr und 6.000 PR-Abonnenten.

Magazin & Werkstatt