Please wait...
News / "Torie" Clarke leitet die SAP-PR aus den USA
Victoria Clarke (Quelle: US-Regierung via Wikipedia)
07.05.2013   News
"Torie" Clarke leitet die SAP-PR aus den USA
 
Novum beim Walldofer Software-Riesen SAP: Mit Victoria "Torie" Clarke leitet ab Juni erstmals eine Amerikanerin die Kommunikation - offenbar mit Sitz den USA. Den Schluss legt eine interne E-Mail aus der Chefetage nahe, die von der "Wirtschaftswoche" am Montag veröffentlicht wurde.

Seit 2004 arbeitet Clarke für den US-Kabelnetzbetreiber Comcast, hat sich zuvor aber vor allem im Team des ehemaligen US-Verteidigungsministers Donald Rumsfeld einen Namen gemacht sowie etwa als Pressefrau im Wahlkampf um eine zweite Amtszeit von Ex-Präsident George H.W. Bush - die ihm bekanntlich verwehrt blieb. Auf Agenturseite war sie unter anderem bei Hill+Knowlton, ab Ende 1999 leitete sie das Büro in Washington.

Anders als bei ihren direkten Vorgängern - Interims-PR-Chefin Barbara Schädler und Hubertus Külps - endet Clarkes Berichtslinie bei Jonathan Becher, der als CMO im kalifornischen Palo Alto sitzt. Im US-Markt sieht SAP nach eigenen Aussagen das Potenzial, will deshalb vor allem in diesem Heimatmarkt der schärfsten Wettbewerber, insbesondere Oracle, in die Offensive gehen.

Um "maximale Wirkung zu erzielen, ist es wichtig, dass wir einheitlich und gut koordiniert vorgehen, wenn wir mit dem Markt, den Medien, den Meinungsbildnern und den Mitarbeiter sprechen", heißt es in der zitierten E-Mail. Marketing und Kommunikation laufen daher ab sofort gebündelt unter dem Befehl von CMO Becher.

Clarkes Vorgängerin Barbara Schädler ist designierte Kommunikationschefin der Lufthansa. Sie hatte - als frühere SAP-Strategiechefin - die Kommunikation nur übergangsweise übernommen. Ihr Vorgänger Hubertus Külps hatte sich Ende 2012 ziemlich Knall auf Fall in Richtung UBS verabschiedet. Külps war rund zwei Jahre an Bord. Bereits nach dem Abschied von Külps Vorgänger Herbert Heitmann, der im Frühjahr 2010 zu Shell ging, war die SAP-Kommunikation über Monate verwaist geblieben.

Magazin & Werkstatt