Please wait...
News / Christoph Burbes kehrt Twago den Rücken
Christoph Burbes
30.04.2013   News
Christoph Burbes kehrt Twago den Rücken
 
Der frühere DSF-PR-Mann Christoph Burbes hat beim Berliner Startup-Unternehmen Twago gekündigt. Dort hatte Burbes erst kürzlich als PR-Chef angefangen.

Hintergrund ist offenbar der Ausstieg seines Chefs, CEO Gunnar Berning, der Burbes zu Twago geholt hatte. Berning zieht sich aus dem operativen Geschäft zurück, wie es heißt, und wechselt auf eine Beraterposition. Die Geschäftsführung übernehmen die beiden Co-Gründer Maria Lindinger und Thomas Jajeh.

"Wir bedauern die Entscheidung von Christoph Burbes, twago zu verlassen, sehr. Er hat in kurzer Zeit dem Unternehmen in unvergleichlicher Manier seinen Stempel aufgedrückt und mit dem Aufbau einer internationalen Kommunikation entscheidend dazu beigetragen, twago in Europa als Marktführer in den Medien zu positionieren", äußern sich die neuen Chefs laut einer Mitteilung.

Burbes war zuvor gut ein Jahr PR-Chef bei madvertise, einem Vermarkter für Werbeflächen auf Smartphones, und arbeitete früher in der Münchner TV-Szene. Von 2005 bis 2011 war Burbes für den kleinen Fernsehsender Das Vierte tätig, zuletzt als Kommunikationschef. Davor kümmerte er sich bei Sport1 (ehemals DSF) um die Fußball-PR.

Magazin & Werkstatt