Please wait...
News / Teilzeithelden gesucht! Die Idee der Communication Camps
19.03.2013   News
Teilzeithelden gesucht! Die Idee der Communication Camps
 
Auf Communication Camps helfen Teilnehmer gemeinnützigen Einrichtungen bei ihrer (Online-) Kommunikation. Dabei diskutieren sie nicht nur, sondern setzen direkt um: Am Ende zweier Workshop-Tage stehen konkrete Verbesserungen. Nach zwei Veranstaltungen in Darmstadt ist es an der Zeit, die Idee in die Welt zu tragen.

Veranstaltungen zu Themen im Social Web, Internet und Online-Kommunikation gibt es wie Sand am Meer. Bei Twittwochs und Barcamps diskutieren kreative Köpfe regelmäßig über spannende Neuheiten der digitalen Welt. Beim CC geht es einen Schritt weiter: Inspiriert von Startup-Weekends und Hackathons ist es das Ziel, innerhalb von zwei Tagen Probleme zu lösen.

Das Hoffart-Theater hatte am Anfang viele Projekte – und genauso viele Webseiten. Am Ende des ersten Communication Camps (CC) waren viele offene Fragen geklärt – auf einer einzigen neuen Webseite. Den Kulturhäppchen, Partner des zweiten Communication Camps, fehlten Ideen, wie sie die Inhalte ihrer Shows online präsentieren können. Nun haben sie eine neue Facebook-Seite, einen übersichtlichen Youtube-Channel (samt neuem Intro-Video!) und ein fertiges Konzept, um die alte Webseite zu verbessern.

Wer sind die kreativen Köpfe des Communication Camps?


Viele kleine kommunikative Heinzelmännchen (PRler, Texter, Fotographen, Programmierer, Designer und, und, und) kommen zusammen, um Zeit und Wissen einer guten Sache zu spenden. Ob Student, Volontär oder ausgebildeter Profi spielt dabei keine Rolle. Jeder trägt seinen Teil zum Gelingen bei – und lernt von den Erfahrungen der anderen.

Neben dem Netzwerken, voneinander lernen und Gutes tun, zeichnet eine Mischung aus Spaß und Teamspirit die Veranstaltung aus: Nachdem das erste Communication Camp offiziell beendet war, wollten viele der Teilnehmer nicht nach Hause gehen. Von dem Gefühl getragen, gemeinsam etwas zu bewegen, haben sie bis in die Abendstunden weiter am Relaunch der Hoffart-Webseite gearbeitet.

Spread the word: Teilzeithelden außerhalb Darmstadts gesucht!
Organisiert wurden die bisherigen Veranstaltungen von Online-Journalismus-Studenten der Hochschule Darmstadt und quäntchen + glück. Die Gründer der Agentur für Online-Kommunikation sind Alumni des Studiengangs. Die Teilnehmer beider Camps kamen aus Südhessen und angrenzenden Regionen.

Teilzeithelden gibt es aber nicht nur im Rhein-Main-Gebiet. Damit es Communication Camps bald auch in anderen Teilen Deutschlands gibt, wird die Idee unter eine Creative-Commons-Lizenz gestellt. Die Idee dahinter: Jeder Motivierte soll das Camp organisieren können. Alle nötigen Tipps und Tricks, Designs und Texte werden dafür in den nächsten Wochen in einem Starter-Kit zusammengestellt und auf www.communication-camp.org zum Download angeboten.

Wer darauf nicht warten möchte, kann sich bei Fragen schon jetzt an die studentische Projektleiterin Naya Tetzner wenden: naya@communication-camp.org.

Das Communication Camp ging Mitte Februar in zweiter Auflage in Darmstadt über die Bühne.
Autor
Jan-Kristian Jessen
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt