Please wait...
News / Über Berlin nach Moskau
Die Briten kommen – und er öffnet die Tür: Thomas Philipp Reiter/Foto: Berlin communications
29.11.2012   News
Über Berlin nach Moskau
 
Die britische Agentur MHP Communications setzt einen Fuß in den deutschen Markt, genauer in die Berliner Szene. Die Londoner, die ihr Geschäft annähernd zur Hälfte mit Public Affairs stemmen, haben sich bei der örtlichen Agentur Berlin communications eingekauft, der Agentur von Thomas Philipp Reiter. Sie firmiert ab Dezember unter dem Namen MHP Germany.

Reiter verkauft die Hälfte der Anteile an seiner Agentur, dafür wird er Deutschlandchef von MHP. In Berlin beschäftigt Reiter bislang vier Leute, zwei weitere sitzen in Brüssel, sie wechseln vor Ort zu MHP.

Erst 2010 war MHP aus der Fusion von Mandate Communications, Hogarth PR and Penrose hervorgegangen – scheint aber bereits eine steile Karriere hingelegt zu haben: Binnen eines Jahres warf das Public-Affairs-Geschäft um knapp 20 Prozent mehr ab als im Vorjahr, etwa 5,9 Mio. Pfund im Jahr 2011.

In diesem Jahr eröffnete MHP die Niederlassung in Brüssel, neben der Zentrale in London und dem Büro in Edinburgh. Jetzt Berlin: Ein Büro in Deutschland aufzumachen entspreche dem langfristigen Expansionsdrang von MHP, lässt CEO Gavin Devine ausrichten.

Reiters Augen leuchten, ob dieser Turbo-Karriere der Agentur, und auch wenn er von prominenten MHP-Cases spricht, etwa die Kampa zu Bürgermeisterwahl in London, die den charismatischen Boris Johnson an die Macht brachte.
Von ähnlichem Geschäfts träumt auch Reiter, mit PR für Politiker und Ministerien kennt er sich aus, auch Wahlkämpfe hat er auf Landesebene begleitet.

Allerdings: Gelder aus dem Berliner Regierungsviertel fließen aus politischen Gründen eher in deutsche Agenturen, unter britischer Flagge wird er es schwer haben. Neugeschäft dürfte Reiter Verbänden und Unternehmen suchen.

Vielleicht schielen die Briten aber auch ein wenig weiter gen Osten: Unlängst hat Reiter, der seine Agentur gerne als Brücke in nach Zentral- und Osteuropa versteht, in Russland Fuß gefasst – über einen Partner in Perm, in der Provinz. Der soll ihn über kurz oder lang auch in Moskau salonfähig machen, erste Kunden gibt es für den Ansatz, in Russland, aber auch in Deutschland.

Man schaue auch in andere Länder, gibt MHP-Boss Gavin Devine dazu zu Protokoll, und zwar gemeinsam mit Reiter, mit dem MHP bereits seit langem zusammen arbeite.

Das offizielle Stelldichein von MHP und Reiters neuer Agentur ist für Mitte Dezember geplant, in der Parlamentarischen Gesellschaft am Reichstag.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt