Please wait...
News / Leichtathletik-WM wird zum Hürdenlauf für Medien
Hürdenlauf bei der WM in Osaka 2007 (Foto: Eckhard Pecher)
05.08.2009   News
Leichtathletik-WM wird zum Hürdenlauf für Medien
 

Die frohe Botschaft vorab: Die Deutsche Bahn AG ist der fünfte nationale Partner der Berliner Leichtathletik-WM vom 15. bis 23. August. Unterdessen nimmt aber die Kritik am Organisationskomitee BOC wegen der vorgesehenen Sicherheitsüberprüfungen zu.

Michael Konken, Bundesvorsitzender des Deutschen Journalisten-Verbandes (DJV), kritisierte, „dass Journalisten offenbar generell als Sicherheitsrisiko gesehen werden“. Das sei mit der Pressefreiheit nicht vereinbar.
Die Berliner Tageszeitung „taz“ hat sich als erstes Medium entschlossen, nicht von der Leichtathletik-WM vor der Haustür zu berichten. Die Feststellung des Berliner Sportsenators und BOC-Mitglieds Erhart Körting, Journalisten könnten auch ohne Akkreditierung frei berichten, sie könnten „nur nicht ungehindert in die Sicherheitsbereiche“, konterte die „taz“ mit dem Hinweis, dass auch das Stadion zum Sicherheitsbereich gehöre.  (fb)
Siehe auch http://prreport.de/aktuell/aktuell/news-public/article/608-auch-die-telekom-sponsert-die-berliner-leichtathletik-wm/

Magazin & Werkstatt