Please wait...
News / Unternehmen freunden sich mit Social-Media-Recruiting an
Social-Media-Recruiting ist bereits beliebter als eine Annonce via Bundesagentur für Arbeit
04.09.2012   News
Unternehmen freunden sich mit Social-Media-Recruiting an
 
Doppelt so viele Arbeitgeber im Vergleich zu 2010 (24% zu 12%) suchen aktiv in Social Media nach neuen Mitarbeitern. Dies geht aus dem aktuellen "Social Media Recruiting Report" hervor.

Ein Karrierenetzwerk ist dabei besonders beliebt: Xing ist mit Abstand die erste Wahl für das aktive Recruiting in Sozialen Netzwerken bei Arbeitgebern. Danach folgen Facebook und Linkedin.
Kleine Unternehmen gehen voran
Vorreiter beim Social-Media-Recruiting sind der Umfrage zufolge kleine Unternehmen. Große Unternehmen schalten noch hauptsächlich Anzeigen (Print oder Online). Kleine Unternehmen suchen dreimal so häufig wie die großen aktiv in Social Media nach neuen Mitarbeitern.

Insgesamt liegen Soziale Netzwerke liegen auf dem dritten Platz im Ranking bei der Frage, wo Stellenanzeigen veröffentlicht werden. Sie landen damit hinter Online-Jobbörsen und der eigenen Karriereseite. 

Die meisten Einstellungen erreichen die Unternehmen über Online-Jobbörsen. Die eigene Karriereseite folgt auf dem 2. Platz. Mitarbeiterempfehlungen belegen den 3.Platz. Soziale Netzwerke haben sich 2012 auf Platz 4 vorgearbeitet und haben die höchsten Zuwachsraten.
Unterschiede nach Branchen
Neue Arbeitnehmer suchende Arbeitgeber aus der IT- und Beratungsbranche sind bis zu fünfmal so aktiv in Social Media unterwegs wie Ihre Kollegen aus der Finanzdienstleistung oder dem Maschinenbau.

Der Anteil der Social-Media-Nutzer ist insgesamt aber noch gering: Die Hälfte aller befragten Unternehmen nutzen sie überhaupt nicht für die Suche nach neuen Mitarbeitern.

Für den dritten Social Media Recruiting Report 2012 hat das Heidelberger Institute for Competitive Recruiting im Auftrag der Meta-Jobbörse CandidateReach rund 500 Personaler befragt. 

Magazin & Werkstatt