Please wait...
News / Blumberry trommelt Promis für Europa-Kampa zusammen
29.08.2012   News
Blumberry trommelt Promis für Europa-Kampa zusammen
 
Moralische Unterstützung für einen krisengeschüttelten Kontinent: Vor wenigen Tagen lief die Kampagne "Ich will Europa" in Berlin vom Stapel, die sich die örtliche Agentur Blumberry ausgedacht hat.

Auf stimmungsvollen Plakaten zeigen Promis aus Politik, Wirtschaft und Kultur Gesicht, darunter Helmut Schmidt, Florian Silbereisen, Leslie Mandoki und DJ Paul van Dyk oder Dieter Zetsche von Daimler und Thomas Ender, CEO des deutsch-französichen Konzerns EADS. Auf den Motiven sind daneben aber auch Normalos zu sehen oder die "Stars" der Berliner RTL-II-Trash-Soap "Berlin - Tag und Nacht", die derzeit beim jungen Publikum auf der Erfolgswelle schwimmt. Hinter der Kampagne stecken neben der Agentur Blumberry die Robert Bosch Stiftung und die Stiftung Mercator sowie die "Engagierten Europäer", ein Zusammenschluss von elf Stiftungen. Schirmherr ist Bundespräsident Joachim Gauck.

Die Kampagne ruft Erinnerungen an die prominente "Du bist Deutschland"-Kampagne wach, die fischerAppelt und deren früherer Berlinchef Lars Cords einst ausriefen. Mit Bernd Bauer, Ex-Kommunikationschef von Bertelsmann, ist ein Mitwirkender von "Du bist Deutschland" auch bei "Ich will Europa" an Bord. Er half bei der Medienansprache - TV-Unternehmen und Verlage, zudem Kinos gaben Media-Volumen for free.

"Deutschland ist stark geworden durch Europa. Angesichts der Verunsicherung durch die europäische Schuldenkrise ist es Zeit, die Idee von Europa in Deutschland wieder stark zu machen", sagte Lutz Meyer, geschäftsführender Gesellschafter der Agentur Blumberry. Die Scholz & Friends-Schwester startete im vergangenen Jahr, mittlerweile arbeiten dort etwa 50 Leute. Im Oktober eröffnet neben dem Berliner ein Münchner Büro.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt