Please wait...
News / Continental eröffnet Brüssel-Büro
Desmond Collins
10.08.2012   News
Continental eröffnet Brüssel-Büro
 
Der Automobilzulieferer Continental baut Brücken zur Politik aus und hat Anfang des Monats ein  Büro in Brüssel eröffnet. Leiter wird Desmond A. Collins (Foto), 56, der für die Reifen- und Automotive-Sparte Drähte zu politischen Entscheidern, aber auch NGOs in der EU-Stadt herstellen soll.

Collins leitete zuletzt die Public-Affairs-Sparte im Europa-Hauptquartier des japanischen Reifenproduzenten Bridgestone, er ist seit über 30 Jahren im Geschäft.

"Mobilität und Transport sind wesentlicher Ausdruck unseres modernen Lebens. Dies beinhaltet besonders Aspekte der Nachhaltigkeit sowie Umweltbelange. Aus diesem Grund setzt sich unser Unternehmen in der EU jedes Jahr mit hunderten von rechtlichen und regulatorischen Fragen auseinander", sagt Elmar Degenhart, Vorsitzender des Vorstands der Continental AG.

In den kommenden Monaten will Conti zusätzlich ein Büro in Berlin aufmachen. Ein deutscher Public-Affairs-Chef, der dort sitzt, wird derzeit gesucht.

Parallel stärkte Continental die Kommunikation in der Geschäftssparte Nutzfahrzeigreifen, wo bereits seit ein paar Monaten Thomas Recke auf einer neuen Position die für die weltweite Medienarbeit und interne Kommunikation verantwortich zeichnet.

Magazin & Werkstatt