Please wait...
News / Image von CEO Josef Ackermann in Deutschland zwischen 2006 und 2012
Quelle: TNS Infratest
24.05.2012   News
Image von CEO Josef Ackermann in Deutschland zwischen 2006 und 2012
 
Im Mannesmann-Prozess hatte der CEO der Deutschen Bank, Josef Ackermann, sein Minusimage mit einer unpassenden Siegerpose („Victory-Zeichen“) geprägt. Doch statt 59 Prozent in 2006 haben auf dem deutschen Retailmarkt heute lediglich noch 14 Prozent der Befragten eine negative Meinung über den Vorstandsvorsitzenden. Das Bild in den Medien korrespondiert damit zwar noch nicht ganz, hat sich aber ebenfalls signifikant verbessert, wie unter anderem eine Umfrage des Wirtschaftsforschungsinstituts Dr. Doeblin unter Fachjournalisten belegt. Befürworter der Personifizierungsstrategie, die Chefkommunikator Stefan Baron in den vergangenen Jahren fuhr, argumentieren, das Image des CEO färbe positiv auf das Unternehmen ab.

Magazin & Werkstatt