Please wait...
News / Ade Anda
Nach sechs Jahren kehrt Ex-Regierungssprecher Béla Anda dem AWD den Rücken
27.03.2012   News
Ade Anda
 
Knapp zwei Wochen Resturlaub verbanden Béla Anda (Foto) noch mit AWD, als das Unternehmen Mitte März dessen Abschied kommunizierte. Anstelle Andas war an diesem Tag Christian Pfister in Hannover, der sonst von Zürich aus die Kommunikation von Swiss Life lenkt, inzwischen zu 100 Prozent AWD-Mutter.
Unter Pfisters Obhut läuft in Zukunft die Finanzkommunikation für AWD, nachdem die Mutter die Tochter ohnehin von der Börse genommen hat. In Hannover steigt Andreas Fischer zum PR-Boss (neun Leute) auf, bisher hinter Anda Pressesprecher. Fischer wird aber nicht im gut dotierten Range des Chief Communication Officer arbeiten, wie Anda.

Anda kam vor sechs Jahren nach dem Ende der rot-grünen Koalition, für die er als Regierungssprecher diente, nach Hannover, angeheuert von AWD-Gründer Carsten Maschmeyer. Der seilte sich 2009 ab, sorgt bei AWD zuletzt aber wieder für Unruhe – und offenbar auch Bauchweh bei Anda, der dadurch schlecht aussah. Die Kündigung sei Andas „persönlicher Entscheid“ gewesen, sagt Pfister. Anda hatte zuletzt Wechselwilligkeit durchblicken lassen − der Bruch mit Maschmeyer lässt aber an der Freiwilligkeit seines Abschieds zumindest zweifeln. Wer tatsächlich die Reißleine zog, bleibt offen.

Magazin & Werkstatt