Please wait...
News / Ein Viertel der Großunternehmen schweigt zur Verantwortung
Der 1. Platz im Ranking der Großunternehmen ging an BMW: Von links nach rechts freuen sich Konzernvertreter Alexander Nick, Marlehn Thieme, Kommissarische Vorsitzende des Nachhaltigkeitsrats, Bill McAndrews von BMW und Gerd Hoofe, Staatssekretär im Bundesarbeitsministerium. Foto: Thomas Köhler, IÖW
28.02.2012   News
Ein Viertel der Großunternehmen schweigt zur Verantwortung
 
Jedes Vierte der 150 größten Unternehmen in Deutschland berichtet nicht über seine gesellschaftliche Verantwortung. Besonders schweigsam sind Versicherungen, Logistikunternehmen und der Handel. Der Anteil der Non-Reporter ist seit zwei Jahren fast konstant. Ein Ranking und eine Analyse der 2011er-Nachhaltigkeitsberichte (hier als PDF) stellten das Institut für ökologische Wirtschaftsforschung (IÖW) und der Verein future am Montag in Berlin vor.

Das Ranking der 150 größten deutschen Unternehmen führt die BMW Group an, gefolgt von Siemens und der BASF-Gruppe. Beim vorherigen Ranking, im Jahr 2009, lag das Trio ebenfalls an der Spitze - damals allerdings mit BASF vor Siemens und BMW. Unter den Mittelständlern mit bis zu 5.000 Beschäftigten oder bis zu 500 Millionen Euro Jahresumsatz platzierte sich in diesem Jahr die Biobrauerei Neumarkter Lammsbräu vor dem Versandhändler Memo und der Bremer Straßenbahn AG.

Sowohl für die Nachhaltigkeitsberichte der kleinen als auch für die der großen Unternehmen identifizierte die Jury Schwächen bei der Verantwortung gegenüber Arbeitnehmern und in der Lieferkette. Ausführlich stellten die Unternehmen dagegen ihre Produktverantwortung dar sowie die Verantwortung im gesellschaftlichen Umfeld.

Während das Ranking der Großunternehmen die größten 150 Unternehmen untersuchte, konnten Mittelständler ihre Nachhaltigkeitsberichte freiwillig einreichen. 55 Unternehmen machten mit. Vor zwei Jahren waren es noch 46. Etwa 80 weitere KMU veröffentlichen nach Informationen von IÖW und future eigenständige Nachhaltigkeitsberichte.

Magazin & Werkstatt