Please wait...
News / Gartner spinnt globales Netz
24.02.2012   News
Gartner spinnt globales Netz
 
Auf Initiative des Frankfurter Kommunikationsberaters Ulrich Gartner (Gartner Communications) formiert sich derzeit eine weltweite PR-Kooperative. Name: InfiniteLatitude, der aktuell 17 Partner aus allen Ecken der Welt angehören.

Zutritt zu dieser Allianz haben offiziell nur PR-Profis, die mindestens 15 Jahre in leitender Funktion – in Agenturen oder Unternehmen – auf dem Buckel haben. Hierzulande haben sich neben Gartner, ehemals Europa-PR-Chef der früheren AEG-Tochter Elektrolux, die Ex-Ericsson-Pressesprecherin Corinna Kriesemer, der langjährige Agenturmann Mathias Scheben und Oliver Hahr angeschlossen, Gründer der Tübinger oha Communications.

InfiniteLatitude will Etats von Mittelständlern und Holding-Töchtern abgreifen, die international kommunizieren müssen. Damit hat sich auch diese Allianz auf die Fahnen geschrieben, den großen Netzwerken am Zeug zu flicken, die üblicherweise internationale PR machen.

Gartners Hoffnung: Die Kunden seien nicht mehr bereit, Wasserköpfe der Netzwerke zu finanzieren und forderten stattdessen eine beratungsintensive PR-Arbeit. Sein Netz verzichtet auf komplexe Infrastruktur, die Partner kommunizieren mittlerweile via Google Groups.

Anfangs trug Gartner die Idee für sein PR-Netz in das internationale Geschäftskontakte-Netzwerk LinkedIn und stieß offensichtlich auf Interesse.

Magazin & Werkstatt