Please wait...
News / Essing streitet weiter für die Kirch-Erben
24.02.2012   News
Essing streitet weiter für die Kirch-Erben
 
Posthum bekam Medienunternehmer Leo Kirch Anfang Februar 800 Millionen Euro zugesprochen, ein Triumph auch für das „Münchner Triumvirat“ aus Kirchs Ziehsohn Dieter Hahn, dem CSU-Politiker Peter Gauweiler und Berater Norbert Essing. Bereits zu Kirchs Lebzeiten hatte Essing für diesen PR gemacht, und er will den „unternehmerischen Erben“ auch künftig treu zur Seite stehen. Essings Fazit zum Case oszilliert zwischen Robin Hood und Amnesty: Das Urteil sei „das Ende eines langen Ringens um Recht und Gerechtigkeit, bei dem wir, die auf Seiten Kirchs stehen, leider auch oftmals den Einsatz grenzwertiger Mittel aushalten mussten, was die Öffentlichkeit so gar nicht mitbekommen konnte“, gab Essing zu Protokoll. „Das ist nun Vergangenheit. Nun kommt etwas Neues!“

Magazin & Werkstatt