Please wait...
News / Marken müssen sich Relevanz in Social Media erarbeiten
Chancen und Herausforderungen des Marketings im Social Web beleuchtet eine TNS-Studie
10.02.2012   News
Marken müssen sich Relevanz in Social Media erarbeiten
 
Relevanz lässt sich in Sozialen Medien nicht erzwingen, sondern muss verdient werden. Das ist das Ergebnis einer Studie der Marktforscher von TNS. Unternehmen haben demnach aber die Chance, ihre Markenidee über klassische und Online-Medien konsequent zu verfolgen, um sich von der Masse der Beiträge in Sozialen Medien abzuheben und ihre Markenbotschaft glaubwürdig zu transportieren.

Selbstbestimmung ist unter Social-Media-Nutzern ein hohes Gut. 90 Prozent der Internetnutzer informieren sich online, bevor sie ein Produkt erwerben. Gleichzeitig will fast jeder Zweite in seinem Netzwerk von Marken oder Unternehmen nicht belästigt werden.

Marketeers können Online also auf keinen Fall ignorieren, sie laufen aber ständig Gefahr, die User mit penetranten Botschaften zu nerven. Zudem vertraut die Mehrheit den Meinungen anderer Konsumenten mehr als den Inhalten, die von Marken und Unternehmen selbst geschrieben werden.

Wie die Studie zeigt, liegen die Chancen der Sozialen Medien in der Möglichkeit, eine tiefere, persönlichere eins-zu-eins-Beziehung mit aktuellen Kunden aufzubauen sowie neue Kunden anzusprechen und zu Käufern zu machen.

Die größte Veränderung im Kaufprozess geschieht laut der Studie durch das Social Web in der letzten Phase kurz vor dem Erwerb eines Produktes. Je näher Konsumenten dem Abschluss eines Kaufes kommen, desto mehr verknüpfen neue Geräte, Technologien und soziale Netze die reale und digitale Welt und krempeln damit die herkömmliche und traditionelle Marketing- und Vertriebspraxis vollständig um.

Für die Studie The Impact of Digital on Growth Strategies: CMO Imperatives for 2012 hat das Marktforschungsunternehmen TNS Interviews mit Chief Marketing Officers international operierender Unternehmen durchgeführt. 
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt