Please wait...
News / Marisa Doppler wird Deutsche-Bank-Lobbyistin in Berlin
Mit Marisa Doppler stärkt die Deutsche Bank ihre politische Kommunikation in Berlin
03.02.2012   News
Marisa Doppler wird Deutsche-Bank-Lobbyistin in Berlin
 
Marisa Doppler, 39, wird ab April die Regierungsbeziehungen der Deutschen Bank in Berlin gestalten. In ihrer neu geschaffenen Funktion als Director Regulatory Policies kümmert sie sich um regulatorische Themen und berichtet an Daniel Trinder, den Leiter der Regulatory Policy Group der Bank in London.

Die Deutsche Bank hat diesen Bereich global organisiert mit Mitarbeitern in Großbritannien, den USA und in Deutschland.

Doppler ist seit vergangenen Juni Direktorin Governmental Programs des Computerkonzerns IBM in Berlin. Zuvor war die promovierte Juristin seit 2003 stellvertretende Leiterin des IBM-Hauptstadtbüros. Ihre berufliche Laufbahn begann sie nach ihrem Studium an der Universität Bonn als Justiziarin in der Berliner Repräsentanz der Deutschen Börse.

Am Montag teilte die Bank mit, im kommenden Jahr ihre Kommunikations-Aktivitäten Unter den Linden zu stärken. In den noch bis zum Jahresende vom Guggenheim-Museum genutzten Räumlichkeiten soll künftig ein internationales "Forum für den Dialog zwischen Wirtschaft, Politik, Kultur und Gesellschaft" entstehen.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt