Please wait...
News / Kölner FC verpflichtet Ex-Arcandor-Sprecher Gerd Koslowski
Gerd Koslowski spricht zukünftig für den 1. FC Köln
28.11.2011   News
Kölner FC verpflichtet Ex-Arcandor-Sprecher Gerd Koslowski
 
Der ehemalige Bertelsmann- und Arcandor-Kommunikator Gerd Koslowski (Foto), 44, steht ab dem 1. Dezember als PR-Chef für den 1. FC Köln auf dem Platz. Neben der täglichen Pressearbeit fallen die Unternehmenskommunikation und neuerdings die Fan- und Mitgliederbetreuung in sein Ressort.

Im vergangenen halben Jahr hat Koslowski den Verein beraten, insbesondere zur Vorbereitung auf die jüngste Mitgliederversammlung. Seit Anfang des Jahres versucht sich der Verein zunehmend als Wirtschaftsunternehmen zu sehen und will sich daher intern professioneller aufzustellen. In der Kommunikation wird es Koslowskis Job sein, dem Betrieb ein modernes Konzept zu verpassen, in dem auch die Anhänger ihren FC wiedererkennen.

Seit zwei Jahren arbeitete Koslowski mit seiner Agentur GKU auf eigene Rechnung, beriet u.a. Medienunternehmen (PRR vom 8. Januar 2010). Zuvor hatte ihn die Arcandor-Pleite den Job gekostet. Er hatte schon in der Kommunikation des Arcandor-Vorläufers Karstadt-Quelle und des Konkurrenten Kaufhof gearbeitet. Von 1997 bis 2005 war Koslowski bei Bertelsmann, u.a. als Chefredenschreiber für den damaligen Vorstandsvorsitzenden Thomas Middelhoff - später auch sein Chef bei Arcandor.

Koslowskis Vorgänger beim FC, Christopher Lymberopoulos, musste vor rund einem halben Jahr gehen. Er kam 2006 als Nachfolger von Thomas Dittrich. Der ehemalige "Welt"- und DSF-Journalist Lymberopoulos ist mittlerweile beim neuen Sport-Nachrichtenkanal Sky Sport News HD eingestiegen.

Gerd Koslowski berichtet an den Vorsitzenden der Geschäftsführung des 1. FC Köln, Claus Horstmann. In seinem Team arbeiten rund 15 Leute.
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt