Please wait...
News / Popp scharrt seine Getreuen um sich
21.11.2011   News
Popp scharrt seine Getreuen um sich
 
Ketchum Pleons Deutschland-Chef Dirk Popp betont zwar, dass es ihm um den Umbau des Hauptstadt-Geschäfts geht, im Gedächtnis haften bleibt aber vor allem die Personalie Cornelius Winter. Den Eindruck, dass dem deutschen Agenturprimus die Mitarbeiter weglaufen, will Dirk Popp, Deutschland-CEO von Ketchum Pleon, auf jeden Fall vermeiden. Deshalb wird er nicht müde zu betonen, dass Cornelius Winter, der bis Ende Oktober beim Agenturriesen als Head of Public Affairs und European Director Public Affairs beschäftigt war, nicht gekündigt habe. Branchenkenner beschreiben Winter als loyal gegenüber seinem bisherigen Arbeitgeber – auch jetzt noch. Doch die Enttäuschung über die Entlassung nach zehn Jahren Agenturzugehörigkeit muss groß sein. Mancher wird denken, dass nach Frank Behrendt und Timo Sieg jetzt also die nächste Generation geht.
Winter mag den Strukturplänen Popps zum Opfer gefallen sein – vielleicht aber auch der einen oder anderen persönlichen Befindlichkeit. Winter soll keinen Hehl daraus gemacht haben, dass er eine externe Lösung bei der Besetzung des CEO-Postens in Deutschland einer internen vorgezogen hätte.
Seit Anfang Juni sitzt Popp hierzulande auf dem Chefsessel. Der betont: „Entscheidend ist, wie man die Agentur strategisch weiter entwickeln will.“ Und da wollte Winter offenbar etwas anderes als Popp. So wird die Trennung offiziell damit begründet, dass es „unterschiedliche strategische Auffassungen über die weitere Entwicklung der Agentur“ gegeben habe.
Nun muss Christiane Schulz zeigen, ob sie vor Popp bestehen kann. Bereits seit August verantwortet das Board-Mitglied den Hauptstadt-Standort allein. Winter, der das Berliner Büro zuvor seit 2006 als Geschäftsführender Partner geleitet hatte, stand im Sommer längst auf der Abschussliste. Mit potenziellen Nachfolgern für den Public-Affairs-Bereich sei man laut Popp im Gespräch. Schließlich soll er Kern des Berliner Geschäfts bleiben.(bb)
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt