Please wait...
News / Bahn zufrieden mit ihrem Twitter-Kanal
28.07.2011   News
Bahn zufrieden mit ihrem Twitter-Kanal
 
Das Twitter-Team der Deutschen Bahn möchte „ausdrücklich ein Kompliment an unsere Kunden aussprechen“. Denn die Zwischenbilanz, die der Logistikkonzern nach sechseinhalb Wochen @DB_Bahn zieht, wertet das Team „als gutes Ergebnis“:
Von den rund 5.000 Nachrichten, die seit dem Start des Service-Kanals Anfang Juni an den Twitter-Kanal @DB_Bahn gerichtet worden sind, seien zwei Drittel neutral (etwa Hinweise und Fragen), zehn Prozent positiv (Dank und Lob) und rund ein Viertel negativ gewesen (beispielsweise Beschwerden über Pannen und Verspätungen). „Wir empfinden den überwiegend sachlichen Umgangston als sehr angenehm“, schreibt das Twitter-Team in seinem ersten Resümee. Alle konkreten Fragen, die rund 1.500 Twitter-Nutzer bisher gestellt hätten, habe das Team beantworten können. Dafür seien 3.500 Kurznachrichten verschickt worden. Zusätzlich habe die Bahn rund 80 Tweets mit allgemeinen Hinweisen an die insgesamt mehr als 8.000 Follower des Kanals gesendet, die rund 300 Mal retweetet worden seien.
Zurzeit arbeitet der Konzern an einer eigenen Facebook-Seite. Wann diese online geht, steht noch nicht fest. Im vergangenen Herbst hatte eine Marketing-Aktion der Bahn zum sogenannten Chefticket für Diskussionen unter Social-Media-Nutzern gesorgt. Damals war die Deutsche Bahn entgegen der öffentlichen Wahrnehmung nach eigenen Angaben ebenfalls gut aus der Sache herausgekommen: Von den 4.000 Pinnwandeinträgen sollen 50 Prozent neutral, 30 positiv und 20 negativ gewesen sein. Allerdings mussten die dialoginteressierten Facebook-Nutzer oft lange oder vergeblich auf Antwort warten. Diesen Fehler will man offenbar nicht wiederholen.
Nach Informationen des Blogs Basic Thinking wird das Social-Media-Team der Bahn zurzeit erweitert. Momentan sind acht Mitarbeiter im Dauereinsatz. Zudem wird die Bahn offiziell seit Mai von der Münchner Agentur Talkabout bei der Entwicklung einer Social-Media-Strategie beraten.
Der Konzern denkt auch darüber nach, die „Öffnungszeiten“ des Twitter-Kanals auszudehnen. Derzeit werden Fragen Montag bis Freitag zwischen 6 und 20 Uhr beantwortet.

Magazin & Werkstatt