Please wait...
News / Schweer ruft Politik und Wirtschaft zu mehr Bürgerbeteiligung auf
Dieter Schweer/Foto: Jens Jeske
05.05.2011   News
Schweer ruft Politik und Wirtschaft zu mehr Bürgerbeteiligung auf
 
Anlässlich der PR Report Konferenz, die am Donnerstag in Berlin stattfand, nahm Dieter Schweer, Mitglied der Hauptgeschäftsführung des Bundesverbands der Deutschen Industrie (BDI), Politiker und Unternehmer gleichermaßen in die Pflicht, die Bürger künftig stärker in Entscheidungsprozesse einzubeziehen.
In Zukunft dürften die in Deutschland dringend benötigten Investitionsprojekte nicht an der mangelnden Akzeptanz der Bevölkerung scheitern, so Schweer. Denn gerade die Nutzung von Social Media eröffne für Bürgerproteste neue Perspektiven, die aber zu keinem Investitionsrisiko werden dürften.
Unter dem Titel „PR nach der Ära der klassischen Medien – neue Kanäle, neue Regeln, neue Strategien“ hatten das Fachmagazin PR Report und die Gesellschaft Public Relations Agenturen (GPRA) zur ersten PR Report Konferenz, nach Berlin geladen. Rund 90 Praktiker aus Unternehmenskommunikation, Verbänden und Agenturen informierten sich in Fachvorträgen und Diskussionen über die veränderten Rahmenbedingungen für Meinungsbildung in Unternehmens- und Organisationskommunikation.
Die Referenten der Konferenz näherten sich der durch das Social Web veränderten Meinungsbildung aus vier Richtungen: Ralf Kunkel, Pressesprecher der Berliner Flughäfen, nahm das Umfeld in den Blick und beschrieb Kommunikationsstrategien, die Mitarbeiter, Nachbarn und die Region berücksichtigen. Aus der Perspektive Politik erläuterte Dieter Weirich, Leiter Konzernkommunikation HSE, wie mit neuen und alten Medien umgegangen wird. Der Wirtschaftsjournalist Lothar Lochmaier erläuterte die Folgen veränderter Meinungsbildungsprozesse für die Medien. Und Cornelia Kunze, Geschäftsführerin der Agentur Edelman in Deutschland sprach mit Stefan Schulze-Hausmann, dem Vorstandsvorsitzenden der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis, über den Einfluss von NGOs auf die Markenführung.
Weitere Referenten waren: Kay Oberbeck, Direktor Presse- und Öffentlichkeitsarbeit von Google; Joachim Klewes, Senior Partner bei Ketchum Pleon; Frank Behrendt, Vorstand der Agentur fischerAppelt; Hermin Hainlein, Senior Manager Digital Engagement bei Coca-Cola Deutschland; Martin Lorber, Director PR bei Electronic Arts; Philip Müller, Geschäftsführer des PR Career Centers; Heiko Kretschmer, Geschäftsführender Gesellschafter von Johanssen + Kretschmer und Peter Szyszka, Professor für Organisationskommunikation und Kommunikationsmanagement an der Universität Wien.

Magazin & Werkstatt