Please wait...
News / Neue Marken-Demokratie
An Marken knüpfen Kunden und Mitarbeiter unterschiedliche Erwartungen
26.04.2011   News
Neue Marken-Demokratie
 
Die internationale Markenberatung Landor Associates rät Unternehmen dazu, ihre Markenversprechen tatsächlich zu erfüllen.
Unternehmen, die bei Konsumenten falsche Erwartungen wecken, müssen in Zeiten von Facebook, Twitter, Youtube und Blogs mit harscher Kritik rechnen, die wiederum andere Konsumenten beeinflussen kann. Landor Associates beschreibt dies in einer Studie zu Business und Branding Trends 2011 als „Demokratisierung der Markenführung“. Die Berater erwarten zudem, dass die Nutzer von Social Media-Plattformen Inhalte in Zukunft stärker selektieren werden. Deshalb sei es besonders wichtig, die richtigen Menschen zur richtigen Zeit zu erreichen, damit Unternehmensbotschaften weiter verbreitet werden. Landor setzt darum auf Geolocation-Tools. Vor allem solche Markenmanager würden erfolgreich sein, die sich auf das Geschichtenpotenzial ihrer Marken besinnen und Plattformen für den Dialog mit ihren Zielgruppen einrichten, prognostiziert die in Hamburg ansässige Beratung.(bb)
Foto: Landor Associates

Magazin & Werkstatt