Please wait...
News / S&F Berlin schiebt DB Schenker aufs Gleis
05.09.2008   News
S&F Berlin schiebt DB Schenker aufs Gleis
 

Die Zeiten sind turbulent für die Deutsche Bahn. Ende Oktober oder Anfang November steht der Teil-Börsengang der eigens ausgegliederten Logistiksparte DB Mobility Logistics AG (DB ML) an – Vorstandschef Mehdorn mag sich auf den Termin öffentlich nicht festlegen. Als jüngster möglicher Investor wird gerade der chinesische Staatsfonds CIC genannt.

Und gleichzeitig stehen Korruptionsvorwürfe gegen DB Regio  und  Manipulationsvorwürfe gegen die Bahntochter Schenker in Belgien im Raum. Und als wäre all das nicht schon genug, soll in diesem Jahr eine Markenstrategie durchgesetzt werden, die viele Namen von Railion bis hin zu denen von regionalen Busgesellschaften zum Verschwinden bringen wird. Drei Marken bleiben übrig: DB Bahn steht für den Personenverkehr, DB Netze für Infrastruktur und Dienstleistungen und DB Schenker für Transport und Logistik.
Verantwortlich für das Markenimage von DB Schenker, einer Tochter des Börsenaspiranten DB ML, ist Scholz & Friends (S&F) Berlin, die für heute den Start der weltweiten Kampagne unter dem Claim „DB Schenker. Yes.“ angekündigt hat. Der Gemischtwarenladen in Sachen Kommunikation kündigt „Maßnahmen“ auf den Feldern klassische Werbung, Dialog, CRM, Promotions, Events, interne Kommunikation und Online-Auftritt an. Und das für 40 Märkte, darunter Europa, die USA, Mexiko, China, Indien, Russland, Australien, Südafrika und Brasilien. S&F hatte den Etat Anfang 2008 im Pitch gegen zwei Mitbewerber gewonnen. S&F ist bereits in der Below-the-Line-Kommunikation für den Personenverkehr der Bahn tätig, teilt sich das Budget aber mit achtung! Kommunikation (Hamburg) und Zallmann (Siegen). Die Arbeit für DB Schenker dürfte für S&F nicht einfach werden, vielleicht sollte der erste Schritt sein, unnötige Barrieren auf der Kampagnen-Website zu beseitigen. (fb)

Magazin & Werkstatt