Please wait...
News / Glossar: Markenwert
17.03.2011   News
Glossar: Markenwert
 
Viele Verbraucher haben das Gefühl, nicht allein für ein Produkt, sondern für den dahinter stehenden Markennamen zu bezahlen. Tatsächlich lässt sich der Wert einer Marke monetär beziffern. Allerdings kommen die mehr als 500 existierenden Modelle zur Ermittlung des Markenwerts zu unterschiedlichen Ergebnissen, sind sehr komplex und genügen den Ansprüchen üblicher Diagnoseverfahren meist nicht. Dennoch hält die Mehrheit der Marketingexperten an einer regel- mäßigen Markenbewertung fest – was auch an der positiven Medienresonanz liegen kann: Immer wieder berichten die „Financial Times“ und das „Wall Street Journal“ über die „wertvollsten“ Marken der Welt.
Das am weitesten verbreitete Modell der Markenbewertung stammt von der Firma Interbrand und wurde 1988 entwickelt. Es vereint finanzwirtschaftliche und verhaltensorientierte Ansätze. Anhand von sieben Faktoren, die in jeweils 80 bis 100 Kriterien unterteilt sind, vergeben die Analysten Punkte. Die genaue Gewichtung dieser Kriterien gehört zu den wichtigsten Betriebsgeheimnissen von Interbrand.
Weitere Stichworte finden Sie in unserem Online-Glossar auf prreport.de
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt