Please wait...
News / Motorola mixt Agenturen
Mit dem Smartphone Droid versucht Motorola, den umkämpften Mobile-Markt für sich zu gewinnen
15.03.2011   News
Motorola mixt Agenturen
 
Den Umbau seiner Geschäftsstruktur wollte der Kommunikationskonzern auch dazu nutzen, neue Agentur-Partner zu finden. Weber Shandwick machte das Rennen, sonst ändert sich wenig.
Der US-amerikanische Handyhersteller Motorola wird seine Geschäftsbereiche Mobility und Solutions von 2011 an in eigenständigen Unternehmen unterbringen. Entsprechend hat die Firma ihre Agenturpartner neu zusammengestellt. Weber Shandwick wird künftig vom Chicagoer Büro aus die Kommunikation für das Mobility-Segment in Nordamerika verantworten. Zurzeit erarbeitet das Team die Ziele und Kommunikationspläne für 2011. Nicht namentlich genannte Quellen sprechen davon, dass der auf ein Jahr befristete Vertrag einen Etat von mehreren Millionen Dollar umfassen soll.
Weber Shandwick hatte zuvor mit dem Motorola-Netz-Partner Verizon unter anderem bei Produkteinführungen zusammengearbeitet.
An dem der Entscheidung von Anfang September vorausgegangenen Pitch hatten sich sechs Agenturen beteiligt, darunter Fleishman-Hillard, die bislang die PR für die mobilen Geräte betrieben hatte, und stellvertretend für Edelman, die die inländischen Produkte betreut hatte, die Zeno Group.
Nun setzt sich das PR-Agentur-Team von Motorola wie folgt zusammen: Joelle Frank ist weiterhin für die Finanzkommunikation der beiden Unternehmen Mobility und Solutions zuständig. Edelman übernimmt die PR-Arbeit für Solutions inklusive Motorola Networks, Government und Public Safety sowie Enterprise Mobility. Fleishman Hillard wird sich künftig um Aufgaben im Bereich Government Affairs kümmern.
Als neuen Vice President für Kommunikation von Motorola Solutions hat das Elektronikunternehmen Nick Sweers angeheuert.(bb)
Foto: PR Newswire/Newscom
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt