Please wait...
News / PR-Förderung von Nordsee-Öl
Heiß begehrt: Schwarzes Gold vor Großbritannien
15.03.2011   News
PR-Förderung von Nordsee-Öl
 
Die Branchengrößen wie BP und Shell ziehen sich seit einigen Jahren aus dem Nordseeraum zurück, dennoch ist der Markt der Öl- und Gasförderung dort umkämpft. Dana Petroleum aus der britischen Hochburg der Erdölindustrie Aberdeen etwa droht derzeit die feindliche Übernahme durch die südkoreanische Korean National Oil Corporation. Kenner der wirtschaftlichen wie auch der förder-, produk- tions- und geotechnischen Seite des Geschäfts sind die Berater von Hannon Westwood aus Glasgow. Sie beliefern seit 1993 die britische Regierung, Kredit-institute – zuletzt war noch die Royal Bank of Scotland größter Geldgeber der Ölindustrie – und weitere Akteure mit ihren Forschungsdaten und ihrer Expertise.
Nachdem Hannon Westwood eigenen Angaben zufolge in den vergangenen fünf Jahren Investitionen in Milliardenhöhe befördert hat, brauchen die Öl- und Gasexperten unter ihrem Gründer Jim Hannon – nicht zuletzt im Schatten des Skandals um British Petroleum – nun selbst Unterstützung. Die auf Finanzdienstleister spezialisierte Londoner Agentur Broadgate Mainland soll daher die Dienste von Hannon Westwood in Fach- und Entscheiderkreisen
bekannter machen.
Foto: A.P. Møller – Mærsk A/S
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt