Please wait...
News / Glossar: Nachrichtenwert
15.03.2011   News
Glossar: Nachrichtenwert
 
Dass nicht jede Information zu einer Meldung in den Medien wird, gehört zu den leidvollen Erfahrungen von PR-Leuten. Doch was macht aus einer Information eine Nachricht? Eine Antwort darauf liefert die so genannte Nachrichtenwert-Theorie. Bereits 1922 identifizierte der US-amerikanische Journalist und Medienkritiker Walter Lippmann die vier Faktoren Nähe, Prominenz, Überraschung und Konflikt als entscheidende Kriterien, nach denen Redakteure Informationen auswählten, um sie in Form von Nachrichten und Berichten zu veröffentlichen. In Europa widmete sich die Publizistik- und Kommunikationswissenschaft erst vierzig Jahre später der Erforschung der Nachrichtenwerte. Mittlerweile unterscheidet die Theorie rund 20 Faktoren, die Informationen berichtenswert machen.
Für die Praxis sind – auch im Hinblick auf die Nutzung neuer Medien – vor allem drei Kriterien für die Nachrichtenauswahl entscheidend: der Wissens- und Orientierungswert, der Gebrauchs- oder Nutzwert sowie der Unterhaltungs- und Gesprächswert.
Weitere Stichworte finden Sie in unserem Online-Glossar auf www.prreport.de.

Magazin & Werkstatt