Please wait...
News / Bundeswehr: Medial näher am Bürger
15.03.2011   News
Bundeswehr: Medial näher am Bürger
 
Die „bürgernahe Kommunikation“ der Bundeswehr ist verbesserungswürdig. Um neue Wege der Kommunikation mit dem Bürger zu finden, hat die Akademie der Bundeswehr für Information und Kommunikation (AIK) die Veranstaltungsreihe Govermedia ins Leben gerufen, die Akteure aus Behörden, Medien, Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft zusammenführen soll, um über neueste Entwicklungen digitaler Kommunika- tionsformen zu diskutieren. Dabei stehen weniger die Inhalte als vielmehr die vorhandenen und zukünftigen Formate der Informationsvermittlung zur Diskussion.
Vom 29. Juni bis zum 1. Juli fand an der Akademie in Strausberg bei Berlin – der zentralen Ausbildungsstätte für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit der Bundeswehr und für Soldaten, die zur Nachwuchswerbung vorgesehen sind – ein erstes Symposium statt. Es referierten unter anderem Vertreter der Deutschen Welle, von Microsoft und Google Deutschland sowie die Leiterin der ZDF-Online-Forschung. Die 140 Teilnehmer diskutierten den Medienwandel, neue journalistische Darstellungsformen, Chancen und Risiken des Web 2.0 und sozialer Netzwerke. Die Bundeswehr will Erkenntnisse über das mediale Nutzungsverhalten der Bürger erhalten und hofft, die soldatische Kommunikation mit den Bürgern verbessern zu können. In weiteren Veranstaltungen sollen weniger die Formate und Kanäle, sondern die Inhalte einer bürgernahen Kommunikation betrachtet werden.

Magazin & Werkstatt