Please wait...
News / Weber Shandwick steigt in den Ring
Erster US-Boxer der WSB: Robert Brant
14.03.2011   News
Weber Shandwick steigt in den Ring
 
Erst übernimmt Agentur-Co-Chef Scott Bowers die Kommunikation für den Jockey Club, jetzt boxt sich die Agentur durch.
Der Internationale Boxverband (AIBA) hat die Agentur Weber Shandwick damit beauftragt, die Öffentlichkeitsarbeit für die erstmals ab September ausgerichtete „World Series of Boxing“ (WSB) zu übernehmen. Bei dem Turnier können junge Talente aus Asien, Europa und Amerika mit mindestens viermonatiger Turniererfahrung gegen Boxer von olympischem Format antreten. Die Kämpfe werden über fünf Runden gehen.
Die globale PR-Kampagne, geführt vom Genfer Weber Shandwick-Büro und unterstützt von der Londoner Sport-Practice, soll das gesamte Spektrum an Medien-Leistungen umfassen, auch Digitale und Online-Kommunikation sowie die Bereitstellung praktischer Kommunikationswerkzeuge. Den zwölf WSB-Franchise-Partnern stellt Weber Shandwick zur globalen Kampagne passendes Material für die lokale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit zur Verfügung. Die verantwortlichen Agenturbüros berichten an den Direktor für PR und Kommunikation von AIBA und WSB, Paul O’Neil. Die Zusammenarbeit ist bis April 2011 angesetzt. Die WSB soll jährlich stattfinden.(bb)
Foto: WSB
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt