Please wait...
News / Johnson & Johnson tut was Gutes
Eine Schultafel fungiert als Logo des Health Award von Johnson & Johnson
14.03.2011   News
Johnson & Johnson tut was Gutes
 
Der Konsumgüterkonzern will mit einem Health Award für Hochschüler bei sechs- bis zehnjährigen Schülern „Begeisterung für einen gesunden Lebensstil“ wecken. Beteiligt an der CSR-Maßnahme ist auch die Münchner Stiftung Kindergesundheit. Von Frank Behrens
Der Konsumgüterkonzern Johnson & Johnson (Neuss) hat eine Initiative gestartet, die sechs- bis zehnjährige Kinder zu gesundem Verhalten animieren soll. „Das gesunde Klassenzimmer“ will insbesondere die präventive Gesundheitserziehung in den Schulen stärken. Die PR kommt von KetchumPleon.
Anders als Jamie Oliver, der durch britische Schulen tingelt und die Kinder – zugegebenermaßen in Begleitung von TV-Teams – auf den Geschmack guten und gesunden Essens bringen will, setzt Johnson & Johnson in Deutschland auf ein mittelbares Konzept: einen Health Award für Hochschulen.
Gemeinsam mit der Münchner Stiftung Kindergesundheit ruft Johnson & Johnson bundesweit Studierende der Fakultäten Pädagogik, Medizin, Ernährungswissenschaften und Sport auf, bis zum 31. Juli fächerübergreifende Unterrichtskonzepte für Grund- und offene Ganztagsschulen zu entwickeln. Das Motto lautet „Verantwortung für den eigenen Körper“. Das von einer Jury ausgewählte Siegerkonzept wird im September mit dem Health Award 2010 ausgezeichnet und soll in der Folge in Grund- und offenen Ganztagsschulen umgesetzt werden. Der Health Award ist mit 10.000 Euro dotiert.
Johnson & Johnson vertreibt Marken in den Bereichen Pflege (unter anderem Penaten und bebe), Hygiene (o.b. und Carefree) und Gesundheit (zum Beispiel Imodium und Nicorette). Die Stiftung Kindergesundheit wurde 1998 gegründet; als Schirmherrin agiert die Ex-Skirennläuferin und Ehefrau von Finanzminister a. D. Theo Waigel, Irene Epple-Waigel. Zum Freundeskreis gehören Vertreter der HypoVereinsbank, des Babynahrungsproduzenten Milupa und des Pharmakonzerns GlaxoSmithKline.
Foto:
 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt