Please wait...
News / GEWINNER UND VERLIERER
14.03.2011   News
GEWINNER UND VERLIERER
 
Gewinner ist der neue Hauptstadt-Repräsentant der Managementberatung Kienbaum, Thorsten Alsleben. Der 38-Jährig war wegen Franz-Josef Jungs Rücktritt als Arbeitsminister nicht wie vorgesehen zum Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales berufen worden. Jungs Nachfolgerin, Ursula von der Leyen, hatte den Juristen und ZDF-Politik- und Wirtschaftsredakteur kurzerhand mit dem Posten des Referatsleiters für Reden, Texte und Strategische Kommunikation vertröstet.
Verliererin ist Jutta Sein. Die Pressechefin der Subaru Deutschland GmbH hatte bekannt gegeben, für das Amt der VDIK-Präsidentin zu kandidieren. Dumm nur, dass ihr Chef, Subaru Deutschland-Geschäftsführer Jens Becker, Vize im Verband der Internationalen Kraftfahrzeughersteller ist, von den Ambitionen seiner Mitarbeiterin nichts gewusst und sich prompt davon distanziert hat. Mittlerweile hat Sein ihre Kandidatur zurückgezogen. Ihre Begründung: Eine weibliche Bewerberin sei beim VDIK „nicht gewollt“.
Foto: idea.de
Foto: Subaru

Magazin & Werkstatt