Please wait...
News / Neue BBC-Kommunikation
Auch für das BBC-Television Center in London ist Kommunikationsdirektor Ed Williams zuständig
14.03.2011   News
Neue BBC-Kommunikation
 
Der Dinosaurier unter den öffentlich-rechtlichen Rundfunk- anstalten hat nicht nur ein radikales Sparprogramm verkündet, sondern auch seine PR-Abteilung umgebaut und zentralisiert.
Die britische Rundfunkanstalt BBC hat ihre Kommunikationsabteilung strukturell und personell stark verändert. Bereits im Oktober vergangenen Jahres hatte die Medieninstitution angekündigt, ihre Kommunikation zu überprüfen, um die Zusammenarbeit im PR-Team zu verbessern. Ende Februar waren dann konkrete Veränderungen im Zuge eines radikalen Sparkurses der Sendeanstalt bekannt geworden. Unter anderem kündigte Generaldirektor Mark Thompson an, 100 Millionen Pfund pro Jahr einsparen zu wollen.
Kommunikationsdirektor Ed Williams verantwortet künftig zusätzlich zu seinem bisherigen Bereich auch die PR-Aktionen von BBC Worldwide. Die 160 Mitarbeiter, die sich bei der BBC mit Kommunikation befassen, werden fortan in einer einzigen Abteilung zusammengefasst. Als Head of Press and Media wird Paul Mylrea, bislang Kommunikationschef des Entwicklungshilfeministeriums, Anfang April zur BBC wechseln. Er berichtet an Ed Williams und folgt auf Donald Steel, der Williams in der neu geschaffenen Position als Chief Communications Advisor beratend zur Seite stehen wird. Als oberster Kommunikationsstratege agiert künftig der bisherige Pressesprecher Ben Wilson. Er folgt auf Sophie Brendel, die nun der Abteilung „Digital Engagement“ vorsteht.
Foto: BBC

Magazin & Werkstatt