Please wait...
News / Scholz & Friends Agenda gibt Mathematik
18.01.2008   News
Scholz & Friends Agenda gibt Mathematik
 

Wer bei Scholz & Friends Agenda in Berlin anruft, dem kann es passieren, dass er am Telefon mit dem Satz „Redaktionsbüro Jahr der Mathematik“ begrüßt wird. Es ist das zweite Mal nach 2007, dem Jahr der Geisteswissenschaften, dass der Berliner PR-Ableger des Werbenetworks Scholz & Friends ein Wissenschaftsjahr im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) mit Konzeption und Redaktion betreut.

Das Jahr der Mathematik startet am 23. Januar mit einer Auftaktveranstaltung, auf der auch Bildungsministerin Annette Schavan anwesend sein wird. An diesem Tag wird auch die Seite www.jahr-der-mathematik.de offiziell gelauncht.
In den Jahren zuvor hatten die Agenturen Media Consulta und We Do die seit 2000 veranstalteten Wissenschaftsjahre betreut. Erklärtes Ziel ist es, den Austausch zwischen Wissenschaft und Öffentlichkeit zu fördern. Das Jahr der Mathematik wird neben Wissenschaft im Dialog (WiD), dem langjährigen Partner der Wissenschaftsjahre, auch von der Deutschen Telekom Stiftung und der Deutschen Mathematiker-Vereinigung unterstützt. Wie im Vorjahr beim Jahr der Geisteswissenschaften stehen auch bei den Mathematikern wieder zahlreiche Veranstaltungen auf dem Programm. Eine zentrale Rolle wird etwa der Wissenschaftssommer in Leipzig (28. Juni bis 4. Juli) spielen – er steht diesmal ganz im Zeichen der Mathematik. Von Anfang Mai bis Anfang September soll auch wieder das Wissenschaftsschiff MS Wissen unterwegs sein; es wird als interaktives „Matheschiff“ voraussichtlich 30 Städte anlaufen. Ein weiteres Element des Jahres der Mathematik sind die Botschafter, gesucht werden Menschen, die sich fürs Rechnen engagieren und dem "Angstfach" ein wenig das grimmige Antlitz nehmen. Im vergangenen Jahr hatte die Kampagne für das Jahr der Geisteswissenschaften auch durch Medienkooperationen eine verbreitete Printauflage von 263,7 Millionen Exemplaren erreicht, es gab mehr als 250 Berichte in Hörfunk und Fernsehen. Mehr dazu in der Februar-Ausgabe des PR Report, die am 25. Januar erscheint. (fb)

 

Newsletter

Sie wollen immer auf dem Laufenden sein?

Magazin & Werkstatt